Was passiert mit der Rente, wenn ich nur den Wohnsitz in den Osten verlege?

von
Harald Zwo

Hallo,
ich habe einige Zeit im Forum verbracht, aber keinen gleich gelagerten Fall gefunden.
Kurz:
ich habe immer im Westen gelebt und gearbeitet. Ich plane weiterhin im Westen bis zum Eintritt in die Altersrente zu arbeiten.
Nun ergibt sich ein Umzug in den Osten nur zu Wohnzwecken, ich bleibe für die letzten 5-7 Jahre im Westen beschäftigt (Wochenendpendler).

Muss ich trotzdem mit einer (niedrigeren) Ost-Rente rechnen, zumindest ab dem Zeitpunkt des Wohnsitzwechsels, obwohl ich weiter im Westen beschäftigt bin?

Danke im Voraus für die Aufklärung!

von
Bild

https://www.bild.de/ratgeber/leben-und-wissen-verbraucherportal/verbraucherportal/rente-wer-bekommt-eigentlich-west-und-wer-ost-rente-57600224.bild.html

von
Uralt

https://www.ihre-vorsorge.de/magazin/lesen/ost-oder-west-rente-was-gilt-fuer-wen.html

Experten-Antwort

Hallo Harald Zwo,

für den Rentenanspruch selbst ist es erst einmal egal, in welchem Bundesland Sie Ihren Wohnsitz haben. Hier kommt es für die Zuordnung der Beitragszeiten (Ost oder West) zunächst nur darauf an, wo die Beiträge erwirtschaftet wurden - also wo die Beschäftigung ausgeübt wurde.

Lediglich im Zusammenhang mit der Einkommensanrechnung bei Hinterbliebenenrenten kann es zu unterschiedlichen Zahlbeträgen der Rente abhängig vom Wohnsitz kommen. Hier gelten nämlich unterschiedliche Freibeträge - im alten Bundesgebiet etwas höhere als in den „neuen Bundesländern“. Genauere Details hierzu können Sie folgender Broschüre entnehmen:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/hinterbliebener_hinzuverdienst.pdf?__blob=publicationFile&v=5

von
W*lfgang

Hallo Harald zwo,

Die DRV rechnet Ihre Rente aus den letzten 12 Monaten vor den letzten 3 Monaten bis Rentenbeginn hoch. Dazu erhält der AG/ggf. involvierter Steuerberater, eine (elektronische) Abfrage in sein Abrechnungsprogramm, um _sofort_ die Entgeltmeldung ab Januar bis Monat 4 vor Rentenbeginn zurückzumelden.

Gruß
w.

von
Harald Zwo

Vielen Dank für die prompten Antworten!
Aus den Links und den Antworten entnehme ich, dass ich mich jetzt in den Osten ummelden kann, ohne Nachteile bei der Höhe der Altersrente befürchten zu müssen, solange ich weiterhin und ausschließlich im Westen arbeite.

Nochmals vielen Dank!

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.