Was sind leichte Tätigkeiten für 6 Stunden täglich ?

von
Mrs Patmore

Ich bin aus meiner ersten und hoffentlich einzigen Reha als AU entlassen worden . Soll laut Ansicht der Reha Klinik aber noch täglich 6 Stunden leichte Tätigkeiten verrichten können.
Vom Quellenberuf bin ich Sozialpädagogin . Was bedeutet in diesem Zusammenhang leichte Tätigkeiten ?
Zuletzt war ich in der Suchtkrankenhilfe tätig, das ist ganz sicher keine leichte Tätigkeit .
Muss ich mir jetzt einen neuen Job suchen ?

von
Reha

Warum fragen Sie danach in einem Forum und nicht die Ärzte die Sie entsprechend eingeschätzt haben?
Das wäre doch naheliegender. Hier kennt doch niemand Ihre gesundheitlichen Einschränkungen und Vermutungen helfen Ihnen doch auch nicht weiter.

von
Valzuun

Eine abschließende Auflistung dürfte kaum möglich sein. Wichtig: es geht eigentlich um Tätigkeiten, nicht um Berufe.
Da leicht i.S. einer EM-Rente immer körperlich leicht meint, ist das quasi alles ohne schwer heben tragen usw. Grundsätzlich auch als Sozialpädagoge vorstellbar, und im übrigen auch (fast) alle Bürotätigkeiten.
Ich vermute also, dass sie mit „ganz sicher keine leichte Tätigkeit“ das eher meinen dass es sich um eine (geistig und psychische) anspruchsvolle bzw. belastende Tätigkeit handelt.
Das ist aber mit „leicht oder schwer“ in diesem Zusammenhang nicht gemeint.

Experten-Antwort

Hallo, Mrs. Patmore,

laut Urteil vom 30.03.2006 (Az. L 3 RJ 126/04) handelt es sich nach der Urteilsbegründung bei Bürotätigkeiten um körperlich leichte Tätigkeiten.
Wir gehen zunächst davon aus, dass Sie aufgrund der von Ihnen genannten Begründung bei Genesung wieder in Ihrem Beruf arbeiten gehen könnten.
Ohne weitere Details über Ihre Tätigkeiten ist eine Beurteilung Ihrer individuellen Situation hier nicht möglich. Sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt und dem Arbeitgeber, wie Sie in Zukunft beruflich einsetzbar sind.

Grundsätzliche Definition von „leichter Arbeit“: Tätigkeiten wie Handhaben leichter Werkstücke und Werkzeuge, Tragen von weniger als 10 kg, Bedienen leichtgehender Steuerhebel und Kontroller oder ähnlicher mechanisch wirkender Einrichtungen und lange dauerndes Stehen oder ständiges Umhergehen (bei Dauerbelastung). Es können auch bis zu 5 % der Arbeitszeit (oder zweimal pro Stunde) mittelschwere Arbeitsanteile enthalten sein.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.