Wechsel in die Selbstständigkeit

von
Stephan

Meine Lebensgefährtin ist im Moment in Elternzeit. Wir haben eine dreijährige Tochter und eine, die in diesem Februar geboren ist. Meine Frau ist noch unselbstständig beschäftigt. Es ist aber absehbar, dass sie nach Abschluss einer Zusatzausbildung im kommenden Jahr in die Selbstständigkeit wechseln wird. Frage: Lohnt sich in diesem Fall überhaupt der Abschluss einer Riester-Rente? Bzw. was passiert mit den angesparten Beiträgen, wenn die Förderbedingungen nicht mehr erfüllt werden.?

von
Schwarzwälder

Die eingezahlten Beträge und die Prämien bleiben dann stehen und werden später entweder als Rente oder als einmaliger Betrag (sofern eine bestimmte Grenze nicht überschritten wird) ausbezahlt.
Da Ihre Lebensgefährtin nur 60 Euro Jahresbeitrag aufbringen muß, dafür aber über 600 Euro Zulagen vom Staat bekommt würde ich schon von "lohnend" sprechen.
Um Amade zuvorzukommen, ich glaube kaum das irgendein Aktienfond diese Rendite erwirtschaften kann.

Experten-Antwort

Hallo Stephan,

den Ausführungen von Schwarzwälder (viele Grüße nach Ba-Wü) kann ich nur noch hinzufügen, dass die Anzahl der Fälle, in denen ein Riestervertrag stillgelegt werden wird allein durch den Gang der Zeit nach oben gehen wird, viele Riestersparer werden in Ihrem Leben in Situationen kommen, in denen kurzzeitig oder länger keine staatlichen Zulagen fließen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.