Wegfall der EM trotz keiner Gesundh. Besserung

von
Elisabeth

Hallo,
ich habe für neun Monate befristet EM bekommen.
Jetzt Ende März fällt sie weg. Habe im Nov. 2015 den Antrag zur Weitergewährung gestellt. Bis heute habe ich nichts gehört. Ich mache mir große Sorgen,weil ich nicht weiß wie es weiter gehen soll,wenn es abgelehnt wird.
Ich habe Tinitus- Hyperakusis- schwere Depresionen HWS-Akustikusneuronom. Geräusche sind für mich ein Alptraum,durch meine Depresionen bin ich überhaupt nicht belastbar.Wenn mich einer nicht freundlich anschaut ,könnte ich heulen. Jetzt müsste ich mich Arbeitslos melden. Meine Frage wie soll ich zu vermitteln sein bei meinen Problemen?
Habe weder Kraft noch Ausdauer einer Arbeit nach zu gehen.
Wie soll es weiter gehen,bezahlt die KK weiter wenn ich noch AU bin oder was habe ich für Möglichkeiten ?
Warum lassen die mich so lange warten,daß macht mich noch viel Depresiver als ich ohne hin schon bin.

von
Simon

Hallo!
Eine Bescheid über Ihren Verlängerungsantrag haben Sie bisher nicht erhalten......also wissen Sie ja auch nicht ob dieser abgelehnt wird!!

Warum rufen Sie nicht einfach mal bei Ihrem zuständigen Rententräger an.....oder schalten einen Sozialverband ein! Der kann das dann für Sie übernehmen und gegebenfalls auch Widerspruch bei einer Ablehnung einreichen!

Nur Mut aber nicht warten ......handeln!

Alles Gute und viel Glück!

Simon

von
Schorsch

Auch ich empfehle Ihnen, einfach mal beim zuständigen Sachbearbeiter anzurufen, dessen Rufnummer im Rentenbescheid stehen sollte.

Ansonsten sind 3 Monate Bearbeitungszeit für die DRV völlig normal und keinesfalls besorgniserregend.

MfG

von
Schade

Außer dem bisher gesagten kann man noch erwähnen, dass bis Ende März noch 7 Wochen Zeit ist und eine positive Entscheidung durchaus noch kommen kann.

Mit Bestimmtheit kann man sagen, dass Sie keiner absichtlich warten lässt und Sie mit Absicht noch depressiver werden lässt - solche Gedanken macht sich kein Sachbearbeiter der DRV; er / sie arbeitet schlicht seine Fälle Vorgang für Vorgang ab......

von
Nahla

Sie können auch schriftlich eine Sachstandsanfrage per Übergabe-Einschreiben schicken und in diesem Schreiben gleichzeitig die Weiterzahlung der bereits gewährten EM-Rente über den Zeitraum März 2016 hinaus bis zur abschließenden Klärung beantragen.

von
Willi

Zitiert von: Nahla

Sie können auch schriftlich eine Sachstandsanfrage per Übergabe-Einschreiben schicken und in diesem Schreiben gleichzeitig die Weiterzahlung der bereits gewährten EM-Rente über den Zeitraum März 2016 hinaus bis zur abschließenden Klärung beantragen.

Würde auch eine Sachstandsanfrage stellen und trotzdem sofort für den Fall aller Fälle einen Termin bei der Agentur für Arbeit holen,denn sollten Sie Alg 1 nicht ausgeschöpft haben kann es sein das dieser Anspruch noch besteht,mir wurde gesagt das die restlichen Tage die man noch Anspruch auf Alg 1 hat ,4 Jahre bestehen u.nicht verfallen.

Experten-Antwort

Hallo Elisabeth,

leider kann die Entscheidung über die Erwerbsminderung durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen. Hier im Forum kann ich natürlich auch nicht abschätzen, welche Erfolgsaussichten Ihr Antrag hat - Sie müssen den Bescheid abwarten.
Ob Sie telefonisch eine konkrete Aussage erhalten, ist nicht gewiss - aber sicher einen Versuch wert. Der Sachbearbeiter kann Ihnen zumindest etwas zum Stand des Verfahrens sagen und ob es noch sehr lange dauern wird.

Und auf jeden Fall sollten Sie die Hinweise der anderen User aufnehmen und sich jetzt schon mal erkundigen, wie es weiter gehen könnte, wenn Sie bis Ende März noch keine Entscheidung haben: Zum Beispiel sollten Sie bei der Krankenkasse klären, ob Sie wieder Anspruch auf Krankengeld haben, sofern Ihr Arzt Sie arbeitsunfähig schreiben würde. Alternativ kommt auch die Zahlung von Arbeitslosengeld in Frage, solange nicht geklärt ist, ob Sie weiter erwerbsunfähig sind. Diese Frage müssten Sie bitte mit der Arbeitsagentur klären.