Wegfall des bei Scheidung zugesprochenen Rentenakzeils des Expartners bei neuer Heirat?

von
Stefan Sureth

Ich bin am 1.10.2010 geschieden worden. Meinem Versorgungskonto bei der Deutschen Rentenversicherung Bund wurden Rentananwartschaften zugesprochen, da meine Ex als Beamtin deutlich mehr Anwartschaften erarbeitet hat als ich (selbständig). Nun meine Frage: verliere ich diese bei einer erneuten Heirat, oder sind die Anwartschaften endgültig meinem Konto zugebucht?

Danke, S. Sureth

von
Stefan Sureth

Sorry, es soll in der Headline natürlich »Rentenanteils = Rentenanwartschaft« heißen!

Experten-Antwort

Hallo Stefan Sureth,

die Rentenanwartschaften, die Sie bei der Scheidung im Jahr 2010 von Ihrer früheren Ehefrau erhalten haben, bleiben Ihnen auf Dauer, d. h. Sie verlieren sie nicht bei einer erneuten Heirat.

von
Anne

Beim Versorgungsausgleich wird unterstellt, dass alle Zugewinne in der Ehezeit (auch Versorgungsansprüche) gemeinsam erwirtschaftet wurden, so werden sie aufgeteilt. Folglich bleiben diese Punkte Ihr Eigentum.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.