< content="">

Wehrdienstzeitbescheinigung / DVag

von
Lennart

Hallo!
Ich bin Student und habe heute als Reservist der Bundeswehr an einer dienstlichen Veranstaltung teilgenommen (wird auch noch häufiger vorkommen).
Am Ende erhält man eine "Wehrdienstzeitbescheinigung", die folgendes lesen lässt:

"Sie erhalten die Wehrdienstzeitbescheinigung in zweifacher Ausfertigung.

Eine Ausfertigung ist für Ihre Unterlagen bestimmt.
Die zweite Ausfertigung gilt ggf. als Nachweis gegenüber dem Rentenversicherungsträger, sofern die Zeit der DVag dem Rentenversicherungsträger durch das zuständige Kreiswehrersatzamt (KWEA) als versicherungspflichtige Wehrdienstzeit gemeldet wurde.
Versicherungspflichtige Wehrdienstzeiten werden nur bescheinigt, wenn in dieser Zeit aufgrund des Wehrdienstes
Versicherungspflicht bestand."

Lohnt es sich für mich, das einzuschicken? Sollte ich das tun/lassen?

Danke im Voraus,
Lennart

Experten-Antwort

Hallo Herr Lennart,
wenn Sie bereits eine Versicherungsnummer haben, werden die Wehrdienstzeiten entsprechend der Wehrdienstbescheinigung Ihrem Versicherungskonto beim zuständigen RV-Träger übermittelt.
Wenn Sie den nächsten Versicherungsverlauf mit Ihren Versicherungszeiten erhalten, sollten Sie prüfen, ob die Daten im Versicherungsverlauf enthalten sind. Wenn nicht bietet Ihnen die Bescheinigung die Möglichkeit, diese Zeiten beim Rentenversicherungsträger nachtragen zu lassen. Also: das Schreiben erstmal wiederauffindbar ablegen.