< content="">

Weiss jemand was mit Teilrente gemeint ist?

von
Fragender

In der Diskussion um die Verlängerung der Altersteilzeit ist auch die Rede von einer frühere Teilrente. Ist mit Teilrente die Altersrente für langjährig Versicherte gemeint? Also z.B. mit 60 in Rente aber 2x% Rentenabschläge?
Danke und noch einen schönen Abend an alle.

mfg

von
KSC

lesen Sie bitte die gestrige Frage von Harry unter dem Stichwort &#34;ATZ&#34; und die Antworten auf seine Frage.

Mehr werden Sie nicht erfahren können - es sei den, Sie haben einen direkten Draht zu den Politikern, die diese Gedanken ausgesprochen haben - dann fragen Sie den, was er gemeint haben könnte.

Oder Sie kennen jemand, der weiß was dazu vielleicht in ein oder 2 Jahren gesetzlich geregelt ist. :-))

von
Fragender

Die Möglichkeit, schon vor dem 65. Lebensjahr nur eine Teilrente zu beantragen und damit früher in Rente zu gehen wird nur sehr selten genutzt. Der Vorteil beim Bezug einer Teilrente liegt darin, dass man mehr als 350 Euro nebenbei verdienen darf. Entscheidend für die zulässige Höhe des Nebenverdienstes ist auf der einen Seite der Verdienst der letzten Drei Kalenderjahre vor Beginn der Rente und die auf der anderen Seite die Höhe der gewünschten Teilrente.

Grundsätzlich gibt es drei Formen der Teilrente. Zukünftige Rentner können zwischen einer 1/3, einer halben oder einer 2/3 Rente wählen. Je niedriger die Teilrente ist, desto höher ist die Grenze für den möglichen Zuverdienst ohne Abzüge bei der Rente. Bevor man sich für eine Teilrente entscheidet sollte man sich allerdings auf jeden Fall der Tatsache bewusst sein, dass sich die Teilrenten in der Regel nur lohnt, wenn man die Zuverdienstmöglichkeit in voller Höhe ausschöpft. Die individuelle Zuverdienstgrenze kann man sich im Vorwege vom Rentenversicherungsträger ausrechnen lassen.

http://www.renten-fakten.de/teilrente-selten-genutzt

mfg

von
KSC

ja, das gibt es, das sind aber alles keine Neuigkeiten, sondern schon lange bestehende Gesetze.

In der Vergangenheit, waren Arbeitgeber und Arbeitnehmer von Teilrenten nicht begeistert, das gab es nur wenig.

Ob das mal anders sein wird, wissen die Götter

von
Fragender

.

von
-

Die Info ist aber schon sehr stark vergilbt!!! Siehe meinen Beitrag.

von
-

Sie können eine Rente wegen Alters als Vollrente oder als Teilrente in Anspruch nehmen. Die Teilrente beträgt ein Drittel, die Hälfte oder zwei Drittel der Vollrente. Je nach Höhe der Teilrente ergeben sich jeweils unterschiedlich hohe Hinzuverdienstgrenzen.
Hinzuverdienst vor Erreichen der Regelaltersgrenze
Der Anspruch und die Höhe einer Altersrente vor Erreichen der Regelaltersgrenze (65. Lebensjahr, ab 2012 stufenweise auf das 67. Lebensjahr steigend) ist davon abhängig, ob die jeweiligen Hinzuverdienstgrenzen durch das neben der Rente erzielte Bruttoarbeitsentgelt, Arbeitseinkommen (steuerrechtlicher Gewinn) oder vergleichbare Einkommen (zum Beispiel Abgeordnetendiäten) überschritten werden.

Seit dem 01.01.2008 beträgt die monatliche Hinzuverdienstgrenze bei einer Vollrente 400,00 Euro brutto. Diese Grenze ist statisch und gilt bis zum Ablauf des Monats, in dem die Regelaltersgrenze erreicht wird.

Die Hinzuverdienstgrenzen für Teilrenten richten sich unter anderem nach dem zuletzt versicherten Verdienst in den letzten drei Kalenderjahren vor Beginn der ersten Altersrente und danach, ob in den alten oder neuen Bundesländern hinzuverdient wird. Die Hinzuverdienstgrenze liegt umso höher, je geringer die Teilrente ist.

Nachlesbar unter
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_7112/sid_C8FDDD3B752D2B6A304FF51659BF440A/SharedDocs/de/Inhalt/02__Rente/03__leistungen/03__rente__wegen__alters/allg__teilrente__hinzuverdienst/teilrente__vollrente__hinzuverdienst.html

von
Fragender

.

von
Wolfgang

So der Stand der Diskussion eines Koalitionspartners ...

http://www.spd.de/show/1750619/160608_SPD-Akt-flexibler_Ruhestand.pdf

Gruß
w.

von
Karlchen

oh je,
die angedachten Neuregelungen zu Teilrente sind ja der reinste Horror.
Wie soll denn dies in der Praxis funktionieren?
Karlchen