Weiter Arbeitsunfähig während Belastungserprobung / Arbeisfindung?

von
CarstenK

Ich bin in einem ungekünidigten Angestelltenverältnis. Seit Ende 02/2014 bin ich arbeitsunfähig geschrieben. Nach einer stationären med. Reha, aus der ich als weiter arbeitsunfähig entlassen worden bin, habe ich einen Antrag auf LTA gestellt. Dieser ist genehmigt worden. Nun werde ich ab Ende diesen Monats eine 6 wöchige Maßnahme zur Belastungserprobung / Arbeitsfindung machen.
Bin ich richtig informiert, dass diese Maßnahme meine arbeitsunfähigkeit nicht unterbricht? Ist es richtig, das meine arbeitsunfähigkeit erst dann aufgehoben werden muss, wenn ich beispielsweise eine Umschulung / Weiterbildung mache?
Für eine sachkundige Antwort wäre ich sehr dankbar.
Gruß Carsten

von Experte/in Experten-Antwort

Ihre Information ist richtig. Diese Maßnahme unterbricht nicht Ihre Arbeitsunfähigkeit. Ihr Antrag auf LTA beginnt bereits Ende des Monats. Das heißt, Sie haben vom zuständigen Rentenversicherungsträger einen entsprechenden Bescheid –mit Telefonnummer- erhalten. Ihr Ansprechpartner für alle weiteren Fragen ist der Reha-Fachberater bei der Rentenversicherung. Vielleicht auch mal versuchen anzurufen.