Weiterbe.EU Rente Arbm.rente an Rosanna aus Seite 10

von
ill

Hallo Rosanna, die Frage ist fast erschöpfend beantwortet , danke ,
bin Eu Renter nach altem Recht halb bis unter vollschichtig
56 Jahre, jetzt weiterbewilligt bis 59. Lebensjahr 2012) ,mit dem Hinweis,( extra Rubrik Vordruck R 5455 SB ) daß die Arge paralell dazu laufend angefragt wird , ob hier auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ne Teilzeitstelle vorhanden ist, ich bekäme dann von der Dt Rentenvers. ne Nachricht zwecks Vermittlung,
So wie Sie es schildern, könnte ich dann aber mit 58 n Antrag auf Dauer stellen, gibt es dann Bu Rente auf Dauer , Keine Eu Rente auf Dauer bis Altersrentenbezug ?
gruß

von Experte/in Experten-Antwort

Einen Antrag auf Überprüfung der Rente hinsichtlich der Dauer können Sie immer stellen. Wenn die Voraussetzungen vorliegen, bekommen Sie die EU-Rente auf Dauer.

von
Rosanna

Hallo ill,

den von Ihnen genannten Vordruck/Bescheid(?) Nr. R 5455 SB kenne ich leider nicht. In UNSEREN Bescheiden steht auch NIE ein solcher Zusatz und wir fragen auch bei der ARGE nicht an, ob inzwischen ein Teilzeitarbeitsplatz angeboten werden kann! Ich kann Ihnen diesbezüglich leider nicht weiterhelfen.

MEINER Meinung nach dürfte eine solche Anfrage bei der ARGE auch nicht viel bringen. Die haben meistens Besseres zu tun, als für Rentner einen Teilzeitarbeitsplatz zu suchen... Ich würde mir an Ihrer Stelle deshalb nicht allzuviel Gedanken machen. ERFAHRUNGSGEMÄSS ergibt sich bei einem 59-Jährigen keine Änderung mehr, wenn eine Arbeitsmarktrente bezogen wird.

Aber wie der Experte Ihnen bereits geraten hat, stellen Sie ca. 3 - 4 Monate vor Auslaufen der Rente einen Weitergewährungsantrag. Bleibt das Leistungsvermögen weiterhin bei 3 - 6 Stunden tgl., gibt es weiterhin eine volle EM-Rente auf Zeit.

Gleichzeitig besteht bei diesem Leistungsvermögen aber auch ein Anspruch auf eine teilweise EM-Rente auf Dauer. Diese wird wegen § 89 SGB VI nur nicht gezahlt.

MfG Rosanna.

von
ill

Vielen Dank nochmals für Ihre ausführliche Auskunft , der Vordruck ist dann wohl n Eigendruck von der Dt RV Bund Stralsund
gruß

von
suns

Ich werde jetzt 55 Jahre alt und habe gerade meinen Bescheid von der Rentenversicherung Bund bekommen. Demnach bin auch ich halb bis unter vollschichtig einsetzbar erhalte aber trotzdem die volle Erwerbsminderungsrente bis 04/2012. Auch hier findet sich im Bescheid folgendes (bei mir ist dort zum Glück kein Haken - ich erhalte auch schon seit 11 Jahren Rente jeweils 3,2,3,3 Jahre auf Zeit bewilligt ):

"Parallel zur Weiterzahlung prüfen wir durch Einschaltung der zuständigen Dienststelle der Bundesagentur für Arbeit die Vermittlung auf einen Teilzeitarbeitsplatz. Sofern die Möglichkeit einer Vermittlung besteht, erhalten sie von uns eine gesonderte Nachricht."

Da bleibt dann wirklich wohl nur die Hoffnung, das die Arge sich um die Arbeitslosen kümmert und und den Teilzeitarbeitsmarkt für den Betroffenen als weiterhin verschlossen ansieht, ansonsten werden diese wohl in die halben Renten gedrängt.

von
ill

wo sind n bei dir die Haken überall auf m Bescheid

von
suns

Haken Bei:
X Rente wegen Erwerbsunfähigkeit

X auf Zeit

X Die Rente fällt mit Ablauf des Monats 04/2012 weg, ohne dass es eines besonderen Entziehungsbescheides bedarf

X weil sie nach unserer Feststellung in der Lage sind, halb- bis unter vollschichtig erwerbstätig zu sein. Daher ist der Anspruch auf Rente wegen Erwerbsminderung auch von der jeweiligen Arbeitsmarktlage abhängig. Wir bitte Sie, uns jede Aufnahme einer Beschäftigung oder Tätigkeit unverzüglich mitzuteilen.

X Vorraussetzung für den Bezug der Rente wegen vermiderter Erwerbstätigkeit ist nebe der maßgeblichen Erwerbsminderung auch die Einhaltung von Hinzuverdienstgrenzen.......

Bei
"Parallel zur Weiterzahlung prüfen wir durch die Einschaltung der zuständigen Dieststellen der Bundesagentur für Arbeit die Vermittlung auf einen Teilzeitarbeitsplatz. Sofern die Möglichkeit besteht.......
ist KEIN Haken bei mir.

von
suns

die Kreuze siehe im ersten Teil meiner Antwort
(Beitrag davor)

Wollte noch etwas anfügen:

Ich denke, das das auch mit der Region zu tun hat in der du wohnst. Ich wohne in Berlin mit einer Arbeitslosenquote von 13 %, scheinbar gilt für diese Region der Teilzeit-Arbeitsmarkt weiter als verschlossen. In anderen Regionen scheint der Rententräger zur Zeit wohl nicht mehr von einen grundsätzlich verschlossenen Teilzeitarbeitsmarkt auszugehen und setzt auf Einzelfallprüfung. Wenn die zu erwartende Rezession auf Grund der Bankenkrise voll auf den Arbeitsmarkt durchschlägt, was sich ja schon teilweise bemerkbar macht, werden die Arbeitslosenzahlen erwartungsgemäß wieder steigen und somit keine Vermittlungschanse für dich vorhanden sein. Entscheidend wird z.Z. wohl sein, ob die Arge sich in der Lage sieht dir einen Arbeitsplatz zu vermitteln oder nicht. Da spielen wohl individuelle Sachen ein Rolle wie Qualifikation usw. Sollten die Mitarbeiter bei der Arge einigermaßen normal sein, werden die wohl erst mal ihre gesunden Arbeitslosen zu vermitteln versuchen als auf dich zurück zu greifen. Ich bin allerdings auch nur Laie und das ist so meine Einschätzung.

von
Rosanna

Ob es mit der Region zu tun hat, ob bei der AfA eine Anfrage nach offenen Teilzeitarbeitsplätzen erfolgt, kann ich nicht sagen. Obwohl es in "meiner" Region doch schon einige Tz-Arbeitsplätze gibt, steht dieser Zusatz (Anfrage bei der ARGE/AfA) TROTZDEM nicht in unseren Bescheiden und es wird dort auch nicht nachgefragt!

Erst wenn tatsächlich eine Beschäftigung aufgenommen wird, wird die "Arbeitsmarktrente" selbstverständlich auch überprüft.

von
ill

80 prozent schwbeh und merzeichen g

von
suns

Ich hab heute von einem Rentenberater den ich über eine Bekannte kenne erfahren, das (wie ich mir schon dachte) bei mir das Kreuz bei der Agentur für Arbeit fehlt, weil der Teilzeitarbeitsmarkt für Berlin als verschlossen gilt. Dies auf Grund der hohen Arbeitslosigkeit in der Region. Bei dir macht die Agentur eine Prüfung, ob sie dich auf einen Teilzeitarbeitsmarkt vermitteln können, was aber auf Grund deines Altes und der Behinderung von ihm als eher unwahrscheinlich eingestuft wird. So lange du keinen Teilzeitarbeitsplatz innehast passiert weiter nichts, wie schon weiter oben beschrieben. Allerdings wirst du einen Fragebogen der Agentur für Arbeit bekommen.

von
ill

hallo Suns, hier ist die Arb.losigkeit lt. Stat 8 % aber in der Realität viell. 10 Proz. und es werden hier in der ländl.Gegend bei einigen Großfirmen noch 100 te entlassen nächstes Jahr,
(Bosch etc.) hab sowie keine Chance....war während und nach der AU Zeit vor 17 Jahren bei 5,2, % aufgrund der Schw.beh. schon nicht vermittelbar... trotz intens. Suche...
gruß

von
suns

Also ich persönlich denke das die dir den Fragebogen zuschicken den du ausfüllst und das dann entweder nichts mehr kommt oder das du ein Schreiben bekommst, das du nicht vermittelbar bist. Damit wäre dann die Sache erledigt. Ich habe so gut wie nie gehört, das im Moment für 56 jährige Schwerbehinderte Arbeitsplätze vorhanden sind.

von
ill

hallo Suns, es scheint nicht bei nem fragebogen zu bleiben, die laden dich vor vom Arbeitsamt, untersuchen dich dort noch mal ärztlich um festzustellen , was du noch kannst.........

von
suns

na schau, wichtig ist, ob sie dich vermitteln können. Wäre nett, wenn du mich auf dem laufenden hällst.

von
ill

Hallo,
weißt du, wie diese Anfrage an das Arbeitsamt aussieht, welche Fragen darin stehen,
hab schon mal dort nachgefragt, wie das abläuft, die laden die Versicherten vor , lassen sie nochmals von deren Amtsarzt untersuchen etc, das veranlaßt dann dort n Spezialsachbearbeiter für Schwerbehinderte, und der erstellt dann von n sog. Arbeitsprofil, etc. etc, auf Nachfrage beim RV Stralsund haben die gesagt, die haben den Bogen noch nicht rausgeschickt, diese Aktionen starten sie dann, wenn mehr Arbeitszeit dafür frei ist, der geht aber auf alle Fälle raus,
kann dir nur sagen, sei froh, daß du in diese Mühle nicht hineingeraten bist..
Gruß

von
suns

Es wird immer schlimmer in diesem Staat, die gesunden können sie nicht in Arbeit vermitteln, alle Prognosen erwarten eine Zunahme der Arbeitslosigkeit, aber die Kranken vermitteln sie in Arbeit. Irgendwie kann das alles nicht mehr normal sein.

Ich kann bloß froh sein, das der Haken bei mir nicht ist. Letztendlich wird nicht anderes bei rauskommen als das man von Ponzius zu Pilatus geschickt wird und am Ende für nichts, weil in der Zwischenzeit der Arbeitsmarkt auf Grund der erwarteten Rezession zusammengebrochen ist

von
ill

sei froh, diese Odysse unternehme ich mit einem Fachanwalt für Sozialrecht,weil ich selbst die Kraft nicht habe und häufig wegen der Aufregung n körperlicher Zusammenbruch kommt mit Notarzteinweisung,
gruß

von
suns

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg. Mein Weg wird, falls es bei mir auch mal so weit kommt ebenfalls zu einem Anwalt führen.