Weiterbewilligungsantrag volle EM Rente

von
Gabi Brückner

Hallo,

Ende Juni muß ich einen Weiterbewilligungsantrag stellen
Meine Frage : Mein Facharzt würde mir eine Stellungsnahme und auch Befunde aushändigen, ebenso meine Therapeutin.
Wird die DRV trotzdem auf Honorarbasis meinen Facharzt anschreiben ?
Ich hinterfrage deshalb weil ich befürchte das bei Anfrage der DRV auf Honorarbasis mein Facharzt sehr lange braucht um dies zu erledigen. Habe diesbezüglich schon meine Erfahrungen sammeln müssen.Zumal dann auch noch die Ferienzeit beginnt.

MfG
Gabi Brückner

von
Schorsch

Kein Außenstehender kann aus der Ferne beurteilen, ob die vorhandenen Befundberichte ausreichend sind oder nicht.

MfG

Experten-Antwort

Hallo Gabi Brückner,
Unterlagen die Ihnen zur Verfügung stehen sollten Sie bitte zur Verschlankung und Beschleunigung des Verfahrens immer mit einreichen.
Unterlagen die Ihnen nicht zur Verfügung können Sie sich gerne bei Ihrem behandelnden Facharzt besorgen, dabei sollten Sie aber bitte unbedingt darauf achten, dass Ihnen von Facharzt keine Kosten in Rechnung gestellt werden. Diese würde Ihnen die Rentenversicherung nicht erstatten.
Ob Ihr Rententräger weitere Unterlagen anfordern wird, ist vom Einzelfall und von der Aussagekraft der vorliegenden Unterlagen abhängig.
Erstansprechpartner des Rententrägers ist, sofern noch Unterlagen o.ä. benötigt werden, i.d.R. Ihr Hausarzt, weil dort für gewöhnlich sämtlich Unterlagen (auch von fremden Ärzten) vorliegen.

von
Gabi Brückner

vielen Dank für die sachliche Antwort Herr Experte.

MfG Gabi Brückner

von
Rezzo

Zitiert von: Gabi Brückner
vielen Dank für die sachliche Antwort Herr Experte.

MfG Gabi Brückner


Zitiert von: Experte/in

Ob Ihr Rententräger weitere Unterlagen anfordern wird, ist vom Einzelfall und von der Aussagekraft der vorliegenden Unterlagen abhängig.

Hat @Schorsch etwas anderes geantwortet?
Oder haben Sie tatsächlich nicht gewusst, dass es nicht schaden kann, bereits vorliegende Unterlagen mit einzureichen?

von
Groko

Zitiert von: Rezzo
Zitiert von: Gabi Brückner
vielen Dank für die sachliche Antwort Herr Experte.

MfG Gabi Brückner


Zitiert von: Experte/in

Ob Ihr Rententräger weitere Unterlagen anfordern wird, ist vom Einzelfall und von der Aussagekraft der vorliegenden Unterlagen abhängig.

Hat @Schorsch etwas anderes geantwortet?
Oder haben Sie tatsächlich nicht gewusst, dass es nicht schaden kann, bereits vorliegende Unterlagen mit einzureichen?

Leg Dich wieder hin.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.