Welche Anträge?G100+G130! G110 fordert Krankenkasse!

von
tomml

Guten Abend.

Ich werde einen Renten/Rehaantrag stellen.
G100 und G130 (teilhabe).
Nun hat mich auch meine Krankenkasse aufgefordert innerhalb von 10 wochen einen Antrag zu stellen.
Und zwar G100 und G110 = med.Reha).

Ich möchte eigentlich keine med. Reha mehr. Hatte schon zig hinter mir.
Bin zwar erst 41, jedoch möchte ich entweder eine teilhabe (Umschlung) oder eine TEilrente.

Frage:
Muß ich nun G100+G120 und G110 abgeben?

Sind die Anträge von der Kasse und vom Rententräger gleich?
Habe nämlich schon die Anträge vom Rententräger (G100+G120) ausgefüllt.
Die Kasse hat nun nochmals welche geschickt (mit G110).

Die Anträge werde ich dann der Kasse schicken. Incl. Atteste und dem Formular vom Arzt.

Danke
Tom

von
???

Sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse. Geben Sie dort den Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben ab und erklären Sie, warum Sie nicht zur Kur wollen. Eine bessere Begründung als "möchte nicht" sollten Sie aber schon parat haben. I der Regel wird die Krankenkasse nichts dagegen haben, für die ist nur wichtig, dass sich was tut in Richtung "raus aus dem Krankengeld".

Experten-Antwort

Hallo tomml,
wie Sie schon richtig erkannt haben, sind die Formulare G100, G110 und G120 die Anträge für eine medizinische Reha, die Formulare G100 und G130 die Anträge für eine Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben.
Da die Krankenkasse Sie dazu aufgefordert hat, einen Reha-Antrag zu stellen, müssen Sie sich unbedingt mit der Krankenkasse in Verbindung setzen und nachfragen, ob diese auch mit einem Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben einverstanden ist, da die Krankenkasse Ihnen ansonsten das Krankengeld streichen kann.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.