Welche Krankenversicherung bei Bezug Hinterbliebenenrente

von
Mo

Hallo!
Ich beziehe Witwenrente und mein Sohn Halbwaisenrente. Bisher war ich freiberuflich selbständig und privat krankenversichert, mein Sohn ebenfalls, da noch in schulischer Ausbildung. Ich werde in einigen Wochen einen Midijob annehmen und dadurch in eine gesetzliche Krankenkasse wechseln. Die selbständige Tätigkeit bleibt nebenberuflich mit 3 Std./Woche bestehen.
Was ändert sich jetzt bei den Renten bei den Beiträgen zur Krankenversicherung? Ich erfülle nicht die Voraussetzungen, um in die KVdR zu können. Wie werden denn dann die Beiträge von der Rente berechnet? Ich kann ja nicht gleichzeitig gesetzlich und freiwillig versichert sein...Und wie ist das bei meinem Sohn, er ist dann bei mir familienversichert.

Grüße
Mo

von
tztztz

Der vermutlich aktuell gewährte Beitragszuschuss zu Ihren privaten Aufwendungen wird wegfallen; an diese Stelle dürfte eine Pflichtversicherung aufgrund der abhängigen Beschäftigung treten, so dass die Beiträge unmittelbar einbehalten werden. Ihr Sohn müsste dann aufgrund der Familienversicherung ebenfalls über die gesetzliche KK bedient werden. Sprechen Sie mit der neuen gesetzlichen Krankenkasse und teilen Sie dort mit, dass Hinterbliebenenrenten bezogen werden (Versicherungsnummer, aus der geleistet wird, mitnehmen). Die Krankenkasse prüft und teilt dem RV-träger das Ergebnis mit. Von dort erhalten Sie dann weitere Mitteilung.

von
KPJMK

Hallo. Wenn Sie noch keine 55 sind wird es so kommen. GKV Beiträge von Rente und Midijob.
Wenn Sie schon 55 sind wird das nichts mit der GKV.

von
KPJMK

Hallo. Jetzt wegen Ihrem Sohn.
Wenn Ihr Sohn eine Waisenrente bekommt kann er nicht in die Familienversicherung. Er wird dadurch Pflichtmitglied in der KVDR ohne Beitrag.
Ist neu ab 1.1.17 und gilt so denke ich auch für Bestandsfälle.

Experten-Antwort

Hallo, Mo,

ergänzend zu den bisher vorliegenden Beiträgen teilen wir mit, dass die Entscheidung, ob Sie zukünftig als Witwe / Waise bei der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sein werden, entscheidet die Krankenkasse nach Ihren Vorschriften. Sie sollten deshalb zunächst klären, ob für Sie die Möglichkeit besteht in die Pflichtversicherung zu wechseln. Nehmen Sie deshalb bitte Kontakt mit der zuständigen Krankenkasse auf.

von
Mo

Danke für die Antworten!

Bin noch nicht 55 und schon in Kontakt mit der zukünftigen KK. Das mit der KVdR für meinen Sohn ist ja interessant. Werde also abwarten.

Grüße
Mo

von
KPJMK

Hallo. Dann geht es darum wie die GKV Ihren Status feststellt. Selbstständig oder Sozialversicherungspflichtig. Nur das es richtig rüber kommt. Ihr Sohn kommt nur in die KVDR wenn Sie in die GKV kommen und er dann Berechtigung zur Familienversicherung hätte. In die er durch Seine Waisenrente aber nicht kommt.
Bei der PKV kann man bei Pflichtmitgliedschaft oder Berechtigung zur Familienversicherung sofort kündigen. Muß aber innerhalb von 3 Monaten geschehen. Steht unter Beendigung in den AVB.
Wenn Sie dann in der GKV sind können sie auch in der GKV bleiben wenn sich an Ihrem Status etwas ändert.
Viel Glück

von
KPJMK

Hallo. Noch was zum lesen auf Seite 104. Das Gesetz aller GKV.
https://www.vdek.com/vertragspartner/mitgliedschaftsrecht_beitragsrecht/versorgungsbezuege/_jcr_content/par/download/file.res/KVdR-Rundschreiben_Stand%2002.12.2014.pdf