Welche Lehrer sind Versicherungspflichtig

von
Hannes

Es gibt ja eine Rentenversicherungspflicht für Lehrer und Erzieher, wenn sie selbständig sind.
Aber welche Art von Lehrer betrifft das?
Nur den studierten Lehrer an einer Schule ( die sind ja eher selten selbständig) oder auch Tanzlehrer, Tennislehrer, Reit- und Surflehrer?
Oder die nicht?

von
Kaiser

Zitiert von: Hannes
Es gibt ja eine Rentenversicherungspflicht für Lehrer und Erzieher, wenn sie selbständig sind.
Aber welche Art von Lehrer betrifft das?
Nur den studierten Lehrer an einer Schule ( die sind ja eher selten selbständig) oder auch Tanzlehrer, Tennislehrer, Reit- und Surflehrer?
Oder die nicht?

Alle Lehrtätigkeiten!

von
Hannes

Ok
Mich hat aber niemand auf die Versicherungspflicht aufmerksam gemacht.
Also, ich hab nichts gezahlt während der Zeit.
Kann bzw muss ich das jetzt nachholen?

von
DRV

Zitiert von: Hannes
Ok
Mich hat aber niemand auf die Versicherungspflicht aufmerksam gemacht.
Also, ich hab nichts gezahlt während der Zeit.
Kann bzw muss ich das jetzt nachholen?

Jeder Selbständige ist verpflichtet, sich selbst zu informieren, was er für Rechte und Pflichten hat.
So gehört dazu, dass man seine Selbständigkeit innerhalb von drei Monaten dem Rententräger mitzuteilen hat.
Wenn Ihr Rententräger von Ihrer Selbständigkeit erfährt, kann das zu hohen Nachzahlungen führen.

von
chi

Es kommt darauf an, wie lange die Tätigkeit schon her ist. Dafür gelten Verjährungsfristen.

Experten-Antwort

Guten Tag Hannes,
in der gesetzlichen Rentenversicherung sind Lehrer und Erzieher, die im Zusammenhang mit ihrer selbstständigen Tätigkeit regelmäßig keinen versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen kraft Gesetz versicherungspflichtig. Der Lehrbegriff ist weit auszulegen und beinhaltet jegliches Übermitteln von Wissen, Können und Fertigkeiten, wobei Art und Umfang der Unterweisung nur von untergeordneter Bedeutung sind. Daher gehören zum Beispiel auch selbstständige Tennis-, Golf-, Reit-, Schwimm-, Fahrlehrer, ferner Lehrbeauftragte/Dozenten an Universitäten, Hoch- und Fachhochschulen, Fachschulen, Volkshochschulen und an sonstigen - auch privaten - Bildungseinrichtungen, ferner Kindertagespflegepersonen zu diesem Personenkreis.
Wenn Sie dem o.g. Personenkreis angehören, sind Sie verpflichtet, sich innerhalb von 3 Monaten nach Aufnahme der Tätigkeit bei Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger zu melden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...