Welche Zeiten sind für Halbbelegung maßgebend?

von
Klaus Ratzelbock

Welche Zeiten sind denn ausschlaggebend um bei der sog. Halbbelegung in die Krankenversicherung der Rentner zu kommen?

von
Feli

Die Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse in der 2. Hälfte des sog. Berufslebens. Beginn Gesamtzeitraum: erstmalige Aufnahme einer Beschäftigung, Ende: Rentenantragstellung.
Dieser Zeitraum wird taggenau in der Mitte geteilt und in der 2. Hälfte sollten mind. 90% der Zeit mit gesetzl. KK-Mitgliedschaft belegt sein.

Experten-Antwort

Hallo, Klaus,

den Ausführungen von von Feli können wir uns nur anschließen. Bei der Mitgliedschaft ist es unerheblich, ob Sie freiwilliges Mitglied, familienversichert oder Pflichtmitglied waren.

von
Klaus Ratzelbock

Gilt als Rentenantragstellung auch wenn man Erwerbsminderungsrente beantragt, oder ist das erst bei einer Altersrente wichtig.

Gab es nicht auch mal bei der Rente sowas wie eine Halbbelegung?

von
Schade

Auch der EM Antrag ist natürlich ein Antrag!

Ja bei der Rente gab es vor 1992 auch mal eine Halbbelegung, war wichtig für die Anrechnung von damaligen Ersatz- und Ausfallzeiten, ist aber eine ganz andere Baustelle und hat mit den Bedingungen für die KVdR absolut nichts zu tun