< content="">

Welches ALG1 nach Aussteuerung?

von
helga

Hallo.
ich weiß, dass dies wohl nicht das Forum für meine Frage ist.
Aber vielleicht kann mir ja doch jemand helfen. Danke!!!

Also, ich wurde bereits vor 2 Wochen ausgesteuert. Habe also kein Krankengeldanspruch mehr.
Aber dafür noch 11,5 Monate (von 12) ALG1.
Ich habe vor 2 Monaten schon mal für 2 Wochen ALG1 bezogen. Damals von meinem Vollzeitjob.
Nun arbeite ich Teilzeit.
lt. Amt steht mir das höhere ALG1 zu, sollte ich innerhalb von 2 Jahren wieder mal ALG1 benötigen.

Nun mein Fall.
Mir wurde während der Probezeit des Teilzeitjobes gekündigt.
Weil ich wiedermal krank geworden bin.
Nach Ablauf der 2 wöchigen Kündiungsfrist bin ich noch krankgeschrieben.
Da ich ja kein Krankengeld mehr habe, falle ich ja gleich per Nahtlosigkeitsreglung in ALG1.

Frage:
Bekomme ich dann schon wieder das ALG1, welches ich ja vor 2 Monaten schon mal für 2 Wochen bezogen habe!
Oder erfolgt eine Neuberechnung???

Danke
helga

Experten-Antwort

Hallo helga,

leider können wir von Seiten der gesetzlichen Rentenversicherung tatsächlich keine Anfragen zu diesem Rechtsgebiet beantworten.

von
Auskenner

Ihr ALG I wird natürlich nach ihrem alten Vollzeitgehalt und nicht nach dem ja erst seit kurzem bezogenem geringerem Teilzeitgehalt berechnet.

Das ALG I dürfte jetzt also exakt so hoch sein wie vor 2 Monaten.

von
Falsches Forum Teil 2569

Fragen zum Anspruch ( Anspruchsdauer/Anspruchshöhe ) von Arbeitlosengeld sind selbstverständlich nicht Sache des Rentenforums.Hierfür reicht ein kurzer Anruf bei der Agentur für Arbeit ( ca 3,9 Cent,bei TelFlatrate sogar kostenlos )

von
birte

Die Nahtlosigkeitsregelung trifft zu, wenn bsw. ein Rentenantrag gestellt wird. Sie ist dazu da, um die Zeit nach der Aussteuerung bis zur Entscheidung des Antrages eine nahtlose Einnahme zu gewähren.

von
gäääähhhhnnn

.