Weniger Mütterrente für Ostdeutsche?

von
Konrad Schießl

Hervorragende Darstellung. Im Abschnitt 5 sind es auch 38.896 DM und nicht wie ausgeführt-
38.856 DM.- , ein Schreibfehler.
Die EP. für KEZ sind in Ost oder West genau
so zu verrechnen wie die jeweiliegen Arbeits-
einkommen.
Es ergibt sich ein Unterschied von West mit 28,61 zu Ost mit 26,39 Rentenwert.

Gehe einen Schritt weiter weil schon oft
bemängelt, zur viel zitierten Ostangleichung
der gesetzlichen Rente.
Für das Jahr 2014 ergäbe die Angleichung
eine Verschlechterung nach Wegfall der Verdienst Hochwertung, derzeit 1.1873.

West EP. 28,61 Rentenwert ab 1.7.14, in
Ost 26,39 Eur für 1 EP.
Bemessungsgrenze: 71400/48600 West/Ost.

Durch Hochwertung des angenommenen Ostverdienstes mit 29.358 mal 1.1873
ergeben sich fiktiv 34.857 Ostverdienst.

Aber, ohne Hochwertung 29358 : 34857
Westverdienst nur 0,8422 Entgeltpunkte.
Die wiederum mal 28,61 nur 24,10 Euro
Rentenwert, statt derzeit 26,39 Euro.

Nur bei gleich hohem Lohn und ebenfalls
28,61 Rentenwert hätten die Ostler mehr
in der Tasche wie jetzt.

MfG.