Wenn - 2 - Arten zusammen....

von
M59Jahre

kommen. Nein, nicht was Sie denken ;-) Wie hoch wären hier die Abüge; Schwerbehinderung anerkannt im 58 Lebensjahr.
Volle EM Rente mit 59 Jahren.

von
Wo Du wolle...

10,8% - wo ist die Frage?!

von Experte/in Experten-Antwort

Sie haben 10,8% Abzüge, wenn Sie die Erwerbsminderungsrente vor oder mit dem 60. Lebensjahr erhalten und Sie haben 10,8 % Abzüge bei einer Altersrente wegen Schwerbehinderung ab dem 60. Lebensjahr (Voraussetzung: 35 Jahre mit Versicherungszeiten).

von
M59Jahre

Danke, Zusatzfrage bitte. Zudem erfülle ich noch die Voraussetzungen nach § 237 Altersrente wegen Arbeitslosigkeit ab 60J. Was wäre für mich günstiger, die EM vor dem 60 ten. zu bekommen und oder welche Rente käme zur Anwendung ab dem 60 - die wegen Schwerbehinderung oder die wegen Arbeitslosigkeit. Und wie hoch wären dann die Abzüge?.

von Experte/in Experten-Antwort

Für einen Anspruch auf Altersrente wegen Arbeitslosigkeit müssen Sie nach dem Lebensalter von 58 Jahren und 6 Monaten mindestens 52 Wochen arbeitslos sein. Wenn Sie erwerbsgemindert sind (wie Sie in Ihrem ersten Beitrag angegeben haben), sind Sie jedoch im Regelfall nicht arbeitslos. Das passt irgendwie nicht zusammen.

Die Altersrente wegen Arbeitslosigkeit wäre aber auch nicht günstiger, da hier die Abschläge höher sind.

Ich empfehle Ihnen, sich dazu ausführlich in einer Auskunfts- und Beratungsstelle beraten zu lassen, da man dort besser auf Ihre individuelle Situation eingehen kann, als in diesem Forum.

von
M59Jahre

Danke. Ich habe nicht behauptet zum jetzigen Zeitpunkt schon EM zu sein. Meine Frage zielte auf das, was wäre wenn !! Um es nochmals zu verdeutlichen, a. Schwerbehinderung liegt vor. b. die gesetzlichen Voraussetzunge des 237 liegen vor. Sollte ich vor meinem 60 ten. die volle EM bekommen, dann, das was wäre wenn, hinischtlich der sodann Rentenhöhe bzw. Abzüge. Denn, sollte mir die EM - keine geringeren Abschläge oder einen höheren Bezug einbringen, so könnte auf dieses Procedere der Antragstellung verzichtet werden. Also, was wäre für mich günstiger - mit EM vor dem 60, mit dem 237, oder der Schwerbehinderung in Rente ab 60.

von Experte/in Experten-Antwort

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich nicht sagen kann: diese oder jene Variante ist für Sie günstiger. Dazu habe ich zuwenige Kenntnisse des genauen Sachverhalts und für eine derartige Beratung ist dieses Forum auch nicht ausreichend.

Ich kann nur nochmal feststellen: Wenn Sie die Voraussetzungen der genannten Renten erfüllen, dann fallen sowohl bei der Altersrente für Schwerbehinderte ab 60 als auch bei der Erwerbsminderungsrente ab 60 oder vor 60 Abschläge von 10,8 % an; bei der Altersrente für Arbeitslose jedoch 18% (sofern Sie aufgrund eines Vertrauensschutztatbestands diese Rente überhaupt mit 60 in Anspruch nehmen können).
Natürlich verändert sich auch die Rentenhöhe vor dem Abzug der Abschläge, wenn Sie diese ein Jahr früher oder später in Anspruch nehmen - den Umfang dieser Veränderung kann man aber nicht pauschal feststellen.

von
M59Jahre

Danke. Der Vertrauensschutz besteht. Um die Sache abzuschliessen; mit 60 nach 237 - 18% Abschläge. Wenn Schwerbehinderung zusätzlich vorliegt 10,8% - ist das korrekt. Will sagen, ich kann es mir quasi aussuchen ob - Rente mit 60 wegen Schwerbehinderung oder Rente mit 60 wegen 237 - oder gibt es hier einen Automatismus.

von Experte/in Experten-Antwort

Es gibt keinen gesetzlichen Vorrang der einen Altersrente vor der anderen. Beim Rentenantrag würde man Ihnen aber schon "automatisch" die günstigere Rente bewilligen (sofern alle Umstände im Antrag angegeben sind).

von
Lesen

Zusatzfrage :

Haben sie noch nie eine Rentenauskunft bekommen?????Das wäre aber sehr sehr komisch. Das sie in über 40 Jahren nicht einmal eine Rentenauskunft bekommen haben??????

Da stehen nämlich alle Sachen haargenau drin, die sie jetzt gefragt haben.

Wie das Sprichwort schon sagt :"Wer lesen kann ist klar im Vorteil"

von
M59Jahre

Doch schooooooon, nur mir geht es hier wie unserem Altkanzler,, der konnte seine Strom / Rentenberechnung auch nicht ,,,,,,,, so habe ich auch nicht gewusst, das die in der Rentenauskunft ausgewiesenen Beträge z. B. EM Rente, bereits die Abschläge beinhalten,,,, Sie etwa ?? Ansonsten,, Abschlag hier ja aber wenn, Vertrauensschutz vom Vertrauensschutz, dann regiert in die DRV - auch noch die Anstalt f. Arbeit mit rein,,

von
Lesen

Ich wusste das im Vorhinein auch nicht mit den Rentenabschlägen. Aber ich kann lesen ;-)
Und daher ein Tip für alle die Lesen können, in der Rentenauskunft steht haargenai drin, das bei der Rente wegen Erwerbsminderung die Abschläge bereits enthalten sind.