wenn der rentner verstorben ist

von
leila-ezzidi

hallo mein vater ist 1984 wieder nach tunesien gefahren nachdem er so um die 20 jahre in deutschland gearbeitet hat und er ist 2014 gestorben .die rentenversicherung in tunesien hat uns gesagt das meine mutter von ihnen geld uberwiesen wird und sie haben uns diese adresse gegeben.mein vater heist abdessallem ezzidi.ich hoffe sie konnen mir antworten ob das wahr ist oder nicht

von
Schade

Wenn Beiträge zur deutschen Rente bezahlt wurden sollte die Witwe auch einen Rentenanspruch haben. Die Witwenrente wäre über die tunesische RV zu beantragen.

Allerdings würde ich mich wundern wenn Ihr Vater diese Beiträge damals bei der DRV hätte stehen lassen um mit 65 die deutsche Rente zu erhalten.

Mindestens genauso wahrscheinlich ist, dass sich ein Tunesier, der Deutschland verlassen hat, damals 1984 seine Beiträge zurückverlangt hat. In diesem Fall bestünde kein Rentenanspruch - weder für ihn ab 65 noch für die Witwe.......

Klarheit bekommen Sie nur wenn Sie direkt bei der
DRV Schwaben, Dieselstr. 9. 86154 Augsburg nachfragen.
Bitte geben Sie bei der Anfrage die Personalien so genau wie möglich an und ebenso die damalige Versicherungsnummer.

von
W*lfgang

Zitiert von: leila-ezzidi
die rentenversicherung in tunesien hat uns gesagt das meine mutter von ihnen geld uberwiesen wird
leila-ezzidi,

hat Ihnen die tunesische Rentenversicherung vielleicht auch ein Schreiben/einen Bescheid der Deutschen Rentenversicherung über diese 'Behauptung' vorgelegt oder das nur mündlich mitgeteilt? Wie die Datenschutzbestimmungen dort sind, das SIE darüber Auskunft erhalten dürfen, kann ich natürlich nicht beurteilen ...hier wird man Ihnen die Auskunft schlicht verweigern müssen, wenn Sie keine Vollmacht dafür vorlegen.

Üblicherweise kann natürlich für die Versicherungszeiten Ihres verstorbenen Vaters in D eine Witwenrente auch nach Tunesien gezahlt werden – und nach Ihrer Frage scheint das wohl so.

Frage: Gibt es Gründe, warum Sie Ihre Mutter nicht selbst über diesen Rentenbezug befragen?

Gruß
w.

Experten-Antwort

Wenn Ihr Vater deutscher Rentner war, wird die Deutsche Rentenversicherung von seinem Tod mittlerweile erfahren haben. In aller Regel wurde dann eine Witwe darüber informiert, dass für sie Anspruch auf eine deutsche Witwenrente aus der Versicherung des Verstorbenen bestehen kann.

Aus Ihrer Frage schließe ich, dass dies vermutlich nicht geschehen ist, also Ihr Vater wohl keine deutsche Rente bezogen hat.
Wir können Ihnen im Rahmen dieses Forums keine konkreten Auskünfte zu Zeiten oder Ansprüchen aus dem deutschen Versicherungskonto Ihres Vaters geben.

Grundsätzlich ist es jedoch so: Wenn Ihr Vater tatsächlich 20 Jahre deutsche Beiträge gezahlt hat und Ihre Mutter bis zu seinem Tod mit ihm verheiratet war, kann Anspruch auf eine deutsche Witwenrente für Ihre Mutter bestehen.
Zwingend notwendig ist aber ein Antrag auf diese Rente. Ohne Antrag kein Geld!
Um keine weitere Zeit zu verlieren, empfehlen wir Ihrer Mutter, sich umgehend an die
Deutsche Rentenversicherung Schwaben, Dieselstr. 9. 86154 Augsburg zu wenden. Dort wird das zwischenstaatliche Abkommen mit Tunesien betreut. Sie kann sich auch in ihrer Sprache dorthin wenden.

Zur Unterstützung verpflichetet ist auch der tunesische Versicherungsträger. Ihre Mutter kann sich auch dorthin wenden mit der Bitte, das zwischenstaatliche Rentenverfahren mit Deutschland einzuleiten.

von
GroKo

Wenn der Rentner verstorben ist, dann ist er in den meisten Fällen tot. Das ist auch in Tunesien so.