wer beszahlt die rente wenn ich jahre im ausland gearbeitet habe

von
Astrid

Hallo, meine situation: ich bin deutsche staatsbuergerin und habe fast 2 jahre in schweden gearbeitet und nunmehr seit 5 jahren in italien. bedeutet die eu-rente, dass ich meinen rentenantrag nur in deutschland stellen muss und die auslandszeiten angerechnet werden oder bezieht man aus allen laendern eine rente? gibt es mindestzeiten? danke

von
Nix

http://www.ihre-vorsorge.de/Ihre-Rente-Rente-ins-Ausland.html

Klicken Sie doch mal auf dieser Karte auf das Land, in dem Sie gearbeitet haben.

Da kommt dann der zuständige RV-Träger heraus, der in Deutschland als Verbindungsanstalt für das jeweilige Land gilt.
Da können Sie sich informieren, wie Sie sich im Falle eines Rentenantrags zu verhalten haben.

Viele Grüsse
Nix

von Experte/in Experten-Antwort

Wenn Sie Beitragszeiten bzw. rentenrechtliche Zeiten in unterschiedlichen Ländern entrichtet haben, müssen Sie (da Italien und Schweden in der EU liegen) lediglich in Ihrem Wohnsitzland (lt. Ihres Eintrages wohl zur Zeit Italien) einen Rentenantrag stellen.
Der dort gestellte Rentenantrag gilt auch für die deutsche und für die schwedische Rentenversicherung.
Es ist immer der Rentenversicherungsträger für das Rentenverfahren führend, in dessen Geltungsbereich Sie Ihren Wohnsitz haben.
Sie erhalten dann sowohl eine "innerstaatliche" Rente unter Berücksichtigung der dort zu berücksichtigenden Zeiten. Der führende Versicherungsträger klärt dann mit den beteiligten Trägern der anderen Länder ab, inwieweit der Anspruch im Rahmen einer "zwischenstaatlichen" Rentenzahlung unter Berücksichtigung der dort zurückgelegten Zeiten gegeben ist oder ob jeweils von den anderen Rentenversicherungsträgern eigenständige Leistungen an Sie gezahlt werden.