< content="">

Wer hat Erfahrung mit Umschulungen/Weiterbildung im Rahmen einer LTA?

von
Susisum

Guten Morgen!

Gibt es hier jemanden, welcher mir Tips bzgl.
einer Umschulung bzw. Weiterbildung im Rahmen einer Teilhabe am Arbeitsleben
helfen kann?
Natürlich lasse ich mich auch vom Rententräger beraten, doch möchte ich vorab folgendes wissen!

Ich bin gerlernte Groß-und Außenhandelskauffrau (40) und kann diesen
Bürojob nicht mehr ausüben.
-Wegen rheumatischen und psychischen Problemen.

Antrag auf Leistung zur Teilhabe habe ich beantragt. Alles Gutachten wurden eingereicht. Lt. Arzt sieht es gut aus.

Doch, bin ich ja Kauffrau, und möchte mich in einen Beruf umschulen lassen, wo ich keinen so großen Verkaufsdruck habe und nicht ständig sitzen muß.
Also weg vom Bürojob!
(Auch wenn es sicherlich hier Jobs gibt, wo man nicht den ganzen Tag sitzen muß und verkaufen muß!!!!)

Frage:
(Bitte nur ernstgemeinte Antworten!)

Welche Umschulungsmöglichkeiten gibt es im Bereich
-Gesundheitsberatung
-Trainerausbildung
-Seniorenberatungen

Also was mit Menschen und Bewegung!

Gibt es da Möglichkeiten???

danke
susi

Experten-Antwort

Sie schreiben, dass Sie einen Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben gestellt haben. Eine Entscheidung ist aber offensichtlich noch nicht gefallen. Der Arzt, der Sie untersucht hat, trifft diese Entscheidung nicht; er gibt eine Stellungnahme aus medizinischer Sicht ab. Die Entscheidung, ob Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben für Sie angezeigt sind, trifft der zuständige Rehabilitationsträger (Rentenversicherungsträger). Das ist der erste Schritt.

Wenn diese Notwendigkeit festgestellt worden ist, wird in einem zweiten Schritt entschieden, welche Leistung(en) für Sie in Frage kommen; das muss nicht unbedingt eine Umschulung sein. Es sind auch andere Leistungen denkbar.

Wenn Sie sich im Vorfeld über Berufe informieren möchten: Unter BERUFENET der Internetseite der Agentur für Arbeit stehen umfangreiche Informationen zur Verfügung.

von
Nix

Hallo Susisum!
Sie erhalten in Kürze ein Beratungsgespräch beim Fachberater für Rehabilitation. Dieser wird mit Ihnen die Möglichkeiten aufgrund der bei Ihnen vorliegenden Gebrechen und der bei Ihnen vorhandenen Qualifikationen durchsprechen und Ihnen berufliche Möglichkeiten aufzeigen.

Viele Grüße
Nix