Wer sagt mir, ob ich nach Ablauf EMR noch ALG1 habe? AAmt oder DRV?

von
helmut19

Guten Tag.
Ich erhalte eine befristete Arbeitsmarktrente, welche Ende des Jahres abläuft.
Egal, ob die Arbeitsmarktrente nun gerecht ist oder abgeschafft gehört, würde mich trotzdem folgendes interessieren.

Wer kann mir sagen, ich ob bei einer Ablehnung einer weiteren Arbeitsmarktrente mir noch ALG1 zusteht?
Das Arbeistamt oder der DRV?
Bin seit 8 Jahren (also 2x verlängert) in Arbeitsmarktrente.
Zuvor war ich in Krankengeld (ausgesteuert), und davor Vollzeit angstellt. Bin jetzt 50 Jahre alt, Single, ohne Kinder.

Ich werde natürlich einen weiteren Verlängerungsantrag stellen, doch möchte ich mich informieren, wie es wäre, wenn diese abgelehnt würde (natürlich könnte ich Einspruch einlegen bzw. würde evtl. eine teilw. EMR erhalten).
Aber trotzdem interessiert mich, ob ich dann in ALG1 rutsche,
oder in H4.

Dankeschön.

Dankeschön

von
Frank

Wenn Sie arbeitslos sind, haben Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld I (ALG I). Voraussetzung ist, dass Sie sich bei der Arbeitsagentur arbeitslos gemeldet haben und innerhalb der letzten zwei Jahre mindestens zwölf Monate lang versicherungspflichtig gearbeitet haben (§§ 136 SGB III, 137 SGB III).

von
helmut19

Zitiert von: Frank
Wenn Sie arbeitslos sind, haben Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld I (ALG I). Voraussetzung ist, dass Sie sich bei der Arbeitsagentur arbeitslos gemeldet haben und innerhalb der letzten zwei Jahre mindestens zwölf Monate lang versicherungspflichtig gearbeitet haben (§§ 136 SGB III, 137 SGB III).

Hallo frank.

Ich bin doch in Arbeitsmarktrente! Also erhalte volle Erwerbsminderungsrente seit 8 Jahren!
Ich wurde vom Arbeitsamt damals in Zwangsrente geschickt!
Gruß

von
Cosima

Frank hat es richtig beantwortet, das gilt, wenn Sie DANN arbeitslos sind, falls die Rente nicht verlängert wird. 3 Monate vor Ablauf bei der AfA melden!

Experten-Antwort

Bitte wenden Sie sich an die für Sie zuständige Agentur für Arbeit um etwaige Ansprüche auf Arbeitslosengeld zu klären.

von
Helmut19

Zitiert von: Frank
Wenn Sie arbeitslos sind, haben Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld I (ALG I). Voraussetzung ist, dass Sie sich bei der Arbeitsagentur arbeitslos gemeldet haben und innerhalb der letzten zwei Jahre mindestens zwölf Monate lang versicherungspflichtig gearbeitet haben (§§ 136 SGB III, 137 SGB III).

Hallo nochmals.
OK, ich muß mich dann arbeitslos melden.
Aber die letzten 2 Jahre war ich doch in voller EMR! Sogar 9 Jahre am Stück.
Warum der Hinweis wenn ich in den letzten 2 Jahren versicherungspflichtig gearbeitet habe?
Zuletzt vor Rentenbeginn vor knapp 9 Jahren!

von
Daniela

Die Zeit während der Erwerbsminderungsrente wird nicht mitgezählt.
Wenn du vor der Erwerbsminderungsrente sozialversicherungspflichtiges Einkommen hättest oder Krankengeld oder Alg1/ Nathlosigkeitsregelung dann hast du Anspruch auch Alg1 und auch schnell wieder Krankengeld Anspruch

von
helmut19

Zitiert von: Daniela
Die Zeit während der Erwerbsminderungsrente wird nicht mitgezählt.
Wenn du vor der Erwerbsminderungsrente sozialversicherungspflichtiges Einkommen hättest oder Krankengeld oder Alg1/ Nathlosigkeitsregelung dann hast du Anspruch auch Alg1 und auch schnell wieder Krankengeld Anspruch

Danke Daniela.
Ja, ich vor vor der Rentenbewilligung in Krankengeld.
Und dann gleich in Rente.
Habe ich dann 12 Monate ALG1? und welche Höhe?
(Ich war ganz kurz mal in ALG1 für 3 Monate vor Krankengeldbzug).
Gleiches ALG1 wie schon mal, oder Neuberechnung?
Danke

von
helmut19

Zitiert von: Daniela
Die Zeit während der Erwerbsminderungsrente wird nicht mitgezählt.
Wenn du vor der Erwerbsminderungsrente sozialversicherungspflichtiges Einkommen hättest oder Krankengeld oder Alg1/ Nathlosigkeitsregelung dann hast du Anspruch auch Alg1 und auch schnell wieder Krankengeld Anspruch

Danke Daniela.
Ja, ich vor vor der Rentenbewilligung in Krankengeld.
Und dann gleich in Rente.
Habe ich dann 12 Monate ALG1? und welche Höhe?
(Ich war ganz kurz mal in ALG1 für 3 Monate vor Krankengeldbzug).
Gleiches ALG1 wie schon mal, oder Neuberechnung?
Danke

von
Kaiser

Ihr Arbeitslosengeld wird fiktiv nach Ihrer Qualifikation bemessen.

von
Mini

Also, ich mache das gerade durch.
Das Alg 1 wurde nach dem Gehalt von vor der Rente und dem Krankengeld berechnet. Ich habe etwas mehr weil ich wieder für ein Kind Kindergeld erhalte.
So wird es bei Ihnen auch sein.
Also nach dem letzten Gehalt, das Sie bezogen haben vor 9 Jahren.

von
Daniela

Nein, die Berechnung erfolgt nicht nach den letzten Gehalt sondern nach Qualifikationsstufen.

von
Schade

an alle: hört doch bitte mit dem bla, bla auf!

an helmut 19:
nur die Agentur kann Ihnen sagen ob und wieviel ALG Sie erhalten falls die Rente nicht verlängert werden würde.

Ist doch so einfach!