< content="">

wer zahlt mir nach der Eingliederung

von
Tugi67

hallo,wer kann mir helfen bin zeit 2007 krank wegen depressionen also pyhischekrankung habe erst mal 18 monate von der krankenkasse danach ausgesteuert auf arge 1 habe dann 7 monate bekommen danach habe ich vonder rentekasse aus 10 monate trainingszentrum besuch dann wieder arge 1 weiter und am 02.06.2011 ist beendet mit arge 1 dann sollte ich mich hartz 4 anmelden aber hartz 4 hat nicht geklappt weil ich noch arbeitsverhältnis besteht sooo in der zeit habe ich mich rente beantragt da kommt Antwort ich könnte 6 stunden arbeiten habe ich auch getan für 6 stunden als wiedereingliederung die frage ist wenn ich wieder krank melden wer zahlt mir das geld? ich bedanke mich jetzige Antwort

lg

von
Schade

Fragen Sie doch am besten Ihre Krankenkasse ob Sie im Falle einer erneuten Erkrankung wieder einen Anspruch auf Krankengeld haben.

Oder Sie bemühen sich um Arbeit und erhalten Lohn oder Sie erhalten Hartz 4, wenn Sie weder Rente, noch ALG 1 erhalten und arbeitsfähig sind.

von
Klemens

Nach Aussteuerung aus der Krankenkasse haben Sie erst wieder einen Neuanspruch auf Krankengeld nach 6 Monaten sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung UND wenn Sie nicht wegen DERSELBEN Erkrankung erneut Arbeitsunfähig werden.
Werden Sie also wegen derselben Erkrankung dann wieder krankgeschrieben haben Sie keinen neuen Krankengeldanspruch!

http://dejure.org/gesetze/SGB_V/48.html
http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Krankengeld-233.html

Einen neuen Anspruch auf ALG I haben Sie erst nach mind. 12 Monaten sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung.

http://bundesrecht.juris.de/sgb_3/__123.html
http://bundesrecht.juris.de/sgb_3/__123.html

von
Tugi67

Hallo Herr klemens, das heist alles von vorne anfangen

von
Klemens

Genau. Alles wird quasi auf Null gestellt...

von
Tugi67

danke für alles ,wünsche alles gute
lg
tugi