weshalb wird Grundrente nicht rückwirkend gezahlt?

von
Marion

Ich habe von 2018 bis 31.1.2022 eine Erwerbsminderungsrente bezogen, die nun zum 1.2.2022 in die Altersrente umgestellt wurde.

Mit dem Bescheid über die Altersrente habe ich auch die Mitteilung erhalten, dass ich Anspruch auf einen Grundrentenzuschlag habe.

Allerdings wird mir dieser Zuschlag nur für die Zeit ab dem 1.2.2022 bewilligt.

Bekomme ich dann für den Zeitraum 1.1.2021 bis 31.1.2022 noch einen weiteren Bescheid, oder wie läuft die Prüfung ab?

Unter der auf dem Bescheid angegeben Durchwahl kann ich leider niemanden erreichen, können Sie mir bitte weiterhelfen?

Danke!

von
Valzuun

Es ist gut möglich, dass Sie während des Bezugs der EM-Rente gar keinen Anspruch auf Grundrente hatten.

Das ist insbesondere dann der Fall, wenn sie zum Beginn der EM-Rente (genauer zum Leistungsfall) noch keine 33 Jahre Grundrentenzeiten hatten, diese dann aber neben der EM-Rente „erarbeitet“ haben.

Wenn sie das nicht selbst beurteilen können kann nur ein Anruf bei Ihrem Sachbearbeiter (aber nicht dieses Forum) zur weiteren Aufklärung beitragen.

von
Hinweis

Dieses Forum kann insbesondere nicht die Fragen zum Einzelfall klären. Da muss man sich schon die Mühe machen und das mit der zuständigen Sachbearbeitung klären (telefonisch oder schriftlich).

von
Marion

Danke für die Hinweise!

Allerdings gehe ich doch davon aus, dass es für diese Sachverhalte (Umstellung einer EM-Rente in eine Altersrente) eine allgemein gültige Regelung gibt.
Es wird ja hoffentlich nicht jeder Sachbearbeiter nach Lust und Laune entscheiden, wie diese Sachverhalte geprüft und bearbeitet werden.

Neben der EM-Rente habe ich nicht mehr gearbeitet und somit auch keine weiteren Zeiten mehr erworben.

von
Hinweis

Zitiert von: Marion
Danke für die Hinweise!

Allerdings gehe ich doch davon aus, dass es für diese Sachverhalte (Umstellung einer EM-Rente in eine Altersrente) eine allgemein gültige Regelung gibt.
Es wird ja hoffentlich nicht jeder Sachbearbeiter nach Lust und Laune entscheiden, wie diese Sachverhalte geprüft und bearbeitet werden.

Neben der EM-Rente habe ich nicht mehr gearbeitet und somit auch keine weiteren Zeiten mehr erworben.

Sie scheinen nicht zu verstehen, dass jeder Fall individuell geprüft wird und auch jeder Versicherungsverlauf anders ist. Hier werden Sie keine Antwort auf Ihren persönlichen Fall erhalten, denn niemand hier kennt Ihre Versicherungsbiographie und genau diese wird für eine konkrete Aussage benötigt. Mit mehr als Mutmaßungen können Sie daher hier nicht rechnen und ob diese dann auf Sie zutreffen, ist auch noch fraglich.

Experten-Antwort

Hallo Marion,

wenn auch für die Erwerbsminderungsrente ein Anspruch auf den Grundrentenzuschlag besteht, wird er rückwirkend für den Januar 2021 gezahlt.

Dass Sie in Ihrem Fall mit dem Wechsel von der Erwerbsminderungsrente in die Altersrente nur für die Zeit ab dem 01.02.2022 den Zuschlag erhalten haben, hängt damit zusammen, dass Ihre Altersrente ab dem 01.02.2022 neu berechnet wurde (unter Berücksichtigung des Grundrentenzuschlages).
Die so genannten Bestandsrenten, also die Renten, auf welche zum 01.01.2021 ein Anspruch bestand, werden im Laufe des Jahres 2022 sukzessive geprüft. Dabei wird gestaffelt vorgegangen, so dass die Ansprüche älterer Berechtigter vorrangig geprüft und ausgezahlt werden können.
Zur Berücksichtigung eines eventuellen Besitzschutzes für die Altersrente ist jedoch auch der Anspruch auf Grundrentenzuschlag in der Erwerbsminderungsrente zu prüfen. Ob dies abweichend von der Bestandsüberprüfung bereits geschehen ist, erfahren Sie beim zuständigen Sachbearbeiter.

Viele Grüße
Ihre Rentenversicherung

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...