West - Ost

von
Neehle

An die Experten
Mein Mann und ich sind Rentner und von West nach Ost gezogen. Die Renten blieben gleich.
Nun meine Frage.:
Wie wird mal die Hinterbliebenen - Rente berechnet. Im Osten ist der Freibetrag doch niedriger als im Westen. Beide Renten sind Westrenten.
Vielen Dank !

von
zyx

Zitiert von: Neehle

An die Experten
Mein Mann und ich sind Rentner und von West nach Ost gezogen. Die Renten blieben gleich.
Nun meine Frage.:
Wie wird mal die Hinterbliebenen - Rente berechnet. Im Osten ist der Freibetrag doch niedriger als im Westen. Beide Renten sind Westrenten.
Vielen Dank !

SGB 6 § 228a Besonderheiten für das Beitrittsgebiet

((3) Soweit Vorschriften dieses Buches bei Einkommensanrechnung auf Renten wegen Todes an den aktuellen Rentenwert anknüpfen, ist der aktuelle Rentenwert (Ost) maßgebend, wenn der Berechtigte seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Beitrittsgebiet hat.

von
RFn

Das heißt auf gut deutsch, dass bei einem Umzug von West nach Ost bei einer Hinterbliebenenrente der niedrigere Freibetrag Ost gilt.
Wenn also ein Hinterbliebenenrentenbezieher von West nach Ost zieht und Einkommen auf die Rente angerechnet wird, tritt anstelle der Freibetragsgrenze West die Freibetragsgrenze Ost. Weil diese niedriger ist, verringert sich der Rentenbetrag.
Gegenwärtig beträgt der Freibetrag West 718,08 EUR, der Freibetrag Ost 637,03 EUR. Alles Einkommen, welches diese Beträge überschreitet, wird auf die Rente angerechnet.
-----------------------------------------------
Die Rentenberechnung selbst hat keine Besonderheiten. Hier spielt nur der Wohnsitz am 18.05.1990 eine Rolle. Der Wohnsitz zum Zeitpunkt des Beginns der H-Rente ist uninteressant (ausser für den Freibetrag der Einkommensanrechnung.
In der Regel fallen H-Renten (die Entgeltpunkte vor der Einkommensanrechnung und vor Ende des Sterbevierteljahres betrachtet) niedriger aus als die vorhergehende Versichertenrente , aber die EP aus der Versichertenrente werden in die H-Rente als Besitzschutz übernommen.

von
-_-

Nur in besonderen Fällen kann es zu einer Änderung (Minderung) der eigentlichen Rentenhöhe kommen. Ansonsten ändern sich nur die wohnort- oder besser gebietsabhabhängigen Werte.

Lesen Sie unter https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=326&tx_typo3forum_pi1[controller]=Topic&tx_typo3forum_pi1[topic]=14635 zum Thema.

Experten-Antwort

Ihre Frage wurde zutreffend von "zyx", "RFn" und "-_-" beantwortet