WfbM Rente: Anrechnung der Rentenpunkte auch bei Beschäftigung auf allgemeinen Arbeitsmarkt?t?

von
Birger Höhn

Ich bin ja zur Zeit noch Beschäftigter in einer Werkstatt für behinderte Menschen, bekomme noch Grundsicherung (SGB XII), demnächst Erwerbsminderungsrente, da die Beitragslaufzeiten erfüllt sind. Ich möchte oder strebe ja eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt an, da ich einen erlernten Ausbildungsberuf als Bürokraft habe, den ich in der Werkstatt nicht ausüben kann. Ich habe gehört, daß, wenn jemand aus der Werkstatt raus auf den allgemeinen Arbeitsmarkt kommt, dann die Rentenpunkte, die in der Werkstatt angesammelt wurden, futsch sind. Stimmt das und kann mir jemand mal zufällig das dafür zuständige Gesetz nennen? Ich finde da nämlich nix zu... Besten Dank!!

von
Steppenwolf

Zitiert von: Birger Höhn

Ich bin ja zur Zeit noch Beschäftigter in einer Werkstatt für behinderte Menschen, bekomme noch Grundsicherung (SGB XII), demnächst Erwerbsminderungsrente, da die Beitragslaufzeiten erfüllt sind. Ich möchte oder strebe ja eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt an, da ich einen erlernten Ausbildungsberuf als Bürokraft habe, den ich in der Werkstatt nicht ausüben kann. Ich habe gehört, daß, wenn jemand aus der Werkstatt raus auf den allgemeinen Arbeitsmarkt kommt, dann die Rentenpunkte, die in der Werkstatt angesammelt wurden, futsch sind. Stimmt das und kann mir jemand mal zufällig das dafür zuständige Gesetz nennen? Ich finde da nämlich nix zu... Besten Dank!!

Hallo Bürger!

Sie schreiben das Sie demnächst EW-Rente erahlten.......Ihnen ist aber sicherlich auch bekannt das diese Rente gekürzt oder ganz wegfällt wenn Sie eine Tätigkeit auf den öffentlichen Arbeitsmarkt ausführen sofern diese über einn Minijob also 450 Euro hinausgeht!

von
Birger Höhn

Ja, das ist mir bekannt. Es ging ja auch bei meiner Anfrage nicht um die Erwerbsminderungsrente (dies schrieb ich nur, um meinen Fall darzustellen), sondern um meine allgemeine Rente, die ich im Rentenalter beziehen werde.

von
W*lfgang

Zitiert von: Birger Höhn
(...)dann die Rentenpunkte, die in der Werkstatt angesammelt wurden, futsch sind. Stimmt das(...)
Birger Höhn,

nein, stimmt nicht. Für diese Zeiten sind 80 % der jeweiligen Bezugsgröße des Jahres der Beschäftigung angerechnet worden. Diese Jahre fallen ja nicht rückwirkend weg, nur weil Sie jetzt eine 'normale' Beschäftigung ausüben wollen.

Ihr EM-Rentenanspruch wird vmtl. parallel bestehen bleiben, nur wegen des Hinzuverdienstes wahrscheinlich auf Null gesetzt werden.

Gruß
w.
...eine 'Futsch-Regelung' werden Sie nicht finden, es gibt sie nicht ;-)

Experten-Antwort

Die Zeiten sind in Ihrem Rentenversicherungskonto gespeichert und fallen nicht mehr heraus, egal was für einen Arbeitsplatz Sie in Zukunft ausüben werden.
Beitragszeiten, die im Rentenversicherungskonto gespeichert sind fallen nicht mehr weg.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.