WG mit 2 Pers.

von
Anna

Hallo, kennt sich jemand aus zum Thema Miete, in anderen Foren bekomme ich keine Antwort. Unsere Tochter war 2 J.Hauptmieter WG mit noch einer Frau. Diese Frau ist ausgezogen, eine neue Frau eingezogen. Jetzt ist die neue Hauptmieterin, da unsere Tochter zur Zeit krank und arbeitslos ist. Unsere Tochter hat jetzt keinen Untermietvertrag, da die 2 sich am Anfang gut verstanden haben. Jetzt ist Ärger und Stress, die Hauptmieterin will unsere Tochter raus haben. Was soll unsere Tochter machen? soll sie den Vermieter,Hausbesitzer informieren? hat sie auch ohne Vertrag 3 mon. Kündigungsfrist? Sie kann ja nicht ausziehen bevor sie eine neue Wohnung findet. Wir haben Kaution von mehr als 700 Euro dem Vermieter gezahlt. Was können wir unternehmen um unserer Tochter zu helfen? sie wohnt400 km. von uns entfernt. Kennt sich jemand damit aus? dann helfen Sie uns bitte und geben Antwort.Danke

von
Conny

FALSCHES FORUM !!

von
Anna

Herzlichen Dank Conny, Schönen Sonntag

von
Conny

Gerne. Für Sie auch.

von
Klaus-Peter

Sie sind zwar falsch hier, abwer ich versuchs einfach mal ihnen etwas zu helfen.

Das war natürlich ein schon ein grober Fehler ihrer Tochter seinerzeit keinen schriftlichen Untermietvertrag mit der Hauptmieterin der WG zu machen. Dann wären ja alle Unklarheiten beseitigt und die Problematik die sich jetzt auftut würde sich gar nicht erst stellen. Gerade bei Streitigkeiten wie jetzt rächt sich das natürlich.

Der zweite Fehler ihrer Tochter war, das Sie sich dann nicht gleichzeitig bei Beendigung ihrer Position als Hauptmieterin der WG auch die von ihr hinterlegte Kaution vom Vermieter hat wieder herausgeben lassen. Sie hat seinerzeit ja sicher ordnungsgemäß beim Vermieter als Hauptmieterin gekünidgt und dann hätte er auch die Kaution herausgeben müssen. Warum hat Sie das denn nicht damals getan bzw. verlangt ? Die neue Hauptmieterin hätte dann ja zeitgleich eine neue Kaution beim Vermieter hinterlegen müssen. Natürlich hätte auch ersatzweise eine interne Verrechnung der Kaution zwischen ihrer Tochter und der neuen Hauptmieterin erfolgen können. Auch das ist scheinbar ja nicht geschehen...

Das gute an der Sache ist allerdings, das auch mündliche Miertverträge gültig sind und auch keinen anderen Regelungen unterliegen wie ein schriftlicher.

" Ein Mietvertrag kann auch mündlich abgeschlossen werden und ist genau so wirksam wie ein schriftlicher. Ein Vertrag ist dann zustande gekommen, wenn sich Vermieter und Mieter über das Mietobjekt, die zu zahlenden Miete und den Beginn des Mietverhältnisses einig sind. "

http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/muendlicher-mietvertrag.htm

" Ab Zahlung der dritten Monatsmiete gilt ein unbefristeter Mietvertrag, wenn keine Schriftform vorliegt und mündlich sonst keine anderen Regelungen getroffen werden, gelten die gesetzlichen Bestimmungen und die gesetzliche Kündigungsfrist, die für den Mieter drei Monate beträgt. "

http://www.immobilienscout24.de/de/umzug/mietertipps/mieter_lexikon/ratgdmbmh_kuendigungsfristen.jsp

Ansonsten ist NUR die Hauptmieterin der WG gegenüber dem Vermieter in der Pflicht. Die Hauptmieterin der WG kann/muss also ihrer Tochter unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist kündigen. Dann muss ihre Tochter natürlich zu dem Termin dann auch die Wohnung verlassen.

Ein Gespräch mit dem Vermieter ist sicher nicht nachteilig. Allerdings sind eben dem Vermieter auch mehr oder weniger rein rechtlich zumindest die Hände gebunden, da seine Vertragspartenerin ja nur die neue Hauptmieterin ist und nicht ( mehr ) ihre Tochter als deren Untermieterin. Vielleicht kann / will er aber in Form eine Art der Mediation auf die Hauptmieterin einwirken um die Wogen zu glätten.

Viel Erfolg.

von
Anna

Danke Ihnen Klaus-Peter, es gibt auch noch Menschen wie Sie. Andere die nicht helfen wollen oder können sollten still sein. Danke

von
Schade

Wer mit einer Mietrechtsfrage im Rentenforum postet, sollte aber auch nicht überempfindlich/zickig sein, wenn er/sie den Hinweis falsches Forum bekommt.

von
Anna

Ja Schade Sie haben recht, war blöd von mir. Aber Leute wie Conny könnten sich die Zeit sparen.

von
...

Mein Hund kratzt sich in letzter Zeit immer so heftig hinterm rechten Ohr...
Flöhe oder Milben hat er keine, das habe ich bereits abgeklärt.

Wer kann mir helfen, was kann ich tun ?

Experten-Antwort

Da Ihre Anfrage sich auf das Mietrecht bezieht, möchte ich auf eine mögliche Beratung durch einen Mieterschutzbund verweisen.

von
Anna

Hallo von ... , ich glaube Sie haben Flöhe und Läuse, Sie Spinner.

von
...

Zitiert von: Anna

Hallo von ... , ich glaube Sie haben Flöhe und Läuse, Sie Spinner.

Das war eine ernstgemeinte Frage !
Mich hier als Spinner zu bezeichnen finde ich unerhört, ich dachte dieses Forum ist "für Fragen zu allen Themengebieten dieser Welt" eingerichtet worden...

Sie sind ganz schön unfreundlich...

von
Anna

Vielleicht sind Sie ja nur ein Witzbold, nehme alles zurück. Schönen Abend