Widereingliederung und dann Ruin???

von
Schwarz Monika

Ich habe nach einer REHA eine Widereingliederung gemacht und auch Übergangsgeld bezogen. Nach der Eingliederung musste ich einen Monat Urlaub nehmen. Das wollte mein Arbeitgeber so. Nun sitze ich ohne ein bisschen Geld zuhause, da der Arbeitgeber ja erst rückwirkend zahlt. Meine Frage gibt es noch andere Finanzielle Bezuschussungsmöglichkeiten?
Danke für gute Tipps im Voraus.

von
=//=

Nein, gibt es nicht. Weshalb Ihr Arbeitgeber nach der Stufenweisen Wiedereingliederung - egal, ob Urlaub oder nicht - nicht ganz normal den Lohn weiterzahlt, erschließt sich mir aber nicht! Da müssen Sie sich mit ihm auseinandersetzen. Wenn Sie nicht (wieder) erkrankt sind, steht Ihnen von Seiten der KK ja auch kein Krankengeld mehr zu.

von
Schwarz Monika

Danke für die Antwort,
genau das ist das Problem. KK gibt es nicht mehr da ich ja Gesund geschrieben bin.
Der Arbeitgeber zahlt doch immer erst nach dem die Leistung vom Arbeitnehmer abgeliefert wurde. Egal ob Urlaub oder nicht,

von
Michl

Zitiert von: Schwarz Monika

Ich habe nach einer REHA eine Widereingliederung gemacht und auch Übergangsgeld bezogen. Nach der Eingliederung musste ich einen Monat Urlaub nehmen. Das wollte mein Arbeitgeber so. Nun sitze ich ohne ein bisschen Geld zuhause, da der Arbeitgeber ja erst rückwirkend zahlt. Meine Frage gibt es noch andere Finanzielle Bezuschussungsmöglichkeiten?
Danke für gute Tipps im Voraus.

Hallo ich hatte zwar keine Reha aber nach langer Krankheit eine Widereingliederung und mir wurde von der Krankenkasse Krankengeld bezahlt. Vielleicht hilft das ja, ich weiß es leider nicht! Alles Gute!

Experten-Antwort

Die Deutsche Rentenversicherung kann nach einer Rehabilitationsmaßnahme das Übergangsgeld für eine stufenweise Wiedereingliederung nur bis zum Ende dieser zahlen. Auf den Zeitpunkt der Auszahlung des Entgelts durch Ihren Arbeitgeber haben wir keinen Einfluss. Vielleicht ist Ihr Arbeitgeber ja bereit, Ihnen einen Vorschuss auf das Entgelt zu gewähren.

von
=//=

Zitiert von: Schwarz Monika

Danke für die Antwort,
genau das ist das Problem. KK gibt es nicht mehr da ich ja Gesund geschrieben bin.
Der Arbeitgeber zahlt doch immer erst nach dem die Leistung vom Arbeitnehmer abgeliefert wurde. Egal ob Urlaub oder nicht,

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was für einen Arbeitgeber Sie haben!

Er muß Ihnen doch "ganz normal" nach der stufenweisen WE den Lohn weiterzahlen, und zwar unabhängig davon, ob Sie arbeiten oder er Sie in Urlaub geschickt hat. Oder handelt es sich um unbezahlten Urlaub?

Sowas habe ich noch nie gehört.

Sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arbeitgeber und klären das. Wenn er nicht willig ist zu zahlen, nehmen Sie sich einen Rechtsbeistand.

Interessante Themen

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....

Rente 

Senior-Jobber: „Turbo“ für die Rente zünden

Wer sich als Senior noch was dazuverdient, kann mit wenig Extra-Aufwand seine Rente nochmals steigern. Wie das funktioniert und was das bringt.