Widerruf der Ausnahmevereinbarung gem. Art. 8 des deutsch-chinesischen Abkommens ueber Sozialversich

von
China

Vor meiner Versetzung nach China habe ich einen Antrag auf eine Ausnahmevereinbarung gem. Artikel 8 des deutsch-chinesischen Abkommens ueber Sozialversicherung gestellt, dem auch stattgegeben wurde. Nach 1 Jahr Auslandsaufenthalt habe ich diesen Antrag widerrufen. Da der Antrag gemeinsam mit der Fa. in Deutschland gestellt wurde, wuerde ich auch deren Zustimmung fuer den Widerruf benoetigen, wurde mir von der DVKA mitgeteilt. Diese Zustimmung wird mir von meiner Fa. verweigert. Gibt es eine Moeglichkeit, dass ich dennoch aus dem deutschen Sozialversicherungssystem aussteigen kann, weil zukunftsorientiert fuer mich die chinesischen Rechtsvorschriften gelten sollen?

Experten-Antwort

Da für die Durchführung des deutsch-chinesischen Sozialversicherungsabkommens ausschliesslich die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland zuständig ist, wollen Sie sich bitte direkt dorthin wenden.

Hier sicherheitshalber die Adresse:
Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland (DVKA)
Pennefeldsweg 12 c
53177 Bonn
Tel.: +49 228 9530-0