Widerspruch

von
rene

Was bedeuten Muttwilligkeitskosten bei Widerspruch.Danke

von
Antonius

Wenn Sie ein Widerspruchs- oder Klageverfahren anstrengen, obwohl die Erfolgsaussichten offensichtlich gleich null sind, kann man Ihnen die Kosten für dieses "sinnlose, mutwillig herbeigeführte" Verfahren auferlegen. Obwohl Widersprüche und Sozialgerichtsklagen in der Regel kostenlos sind.

MfG

von
Krein Manfred

Habe seid 01.01.02 eine Altersrente,liege seid dem im Widerspruch,wegen falscher herabgesetzten Einzahlungen,Zahlenveränderungen,habe eine 100 % Schwerbehinderung,was kann man tun ??????

von
Schade

dazu, was an Ihrer Rente seit 5 1/2 Jahren falsch ist oder nicht, kann sicher kein online Teilnehmer etwas sagen.

Und was Sie uns mit 100% Schwerbehinderung in diesem Zusammenhang mitteilen wollen erschließt sich mir auch nicht.

Das Problem müssen Sie direkt mit Ihrem RV Träger oder einer Außenstelle lösen.

Experten-Antwort

Mutwilligkeitskosten werden ggf im Klageverfahren erhoben. Hierzu müssen Sie sich an das zuständige Sozialgericht wenden

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.