< content="">

Widerspruch Reha

von
Hermine Koppenwallner

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 02.05. einen Antrag auf med. Reha gestellt. Dieser wurde abgelehnt und ich habe sofort Widerspruch eingelegt. (23.05.11). Heute wurde mir tel. mitgeteilt dass der Widerspruch bis zu 8 Wochen benötigt. Mein Problem, jede weitere Verzögerung der nicht durchgeführten Reha, schadet meiner Gesundheit. Kann ich eine Reha auf eigene Kosten durchführen und es bei der Rentenversicherung einklagen oder eine schnellere Bearbeitung meines Antrags bewirken?.

von
Volker

Nun machen Sie aber mal halblang und halten ein bisschen die Bälle flach , wie es so schön heisst.

Niemandem wird ein gesundheitlicher Schaden alleine dadurch entstehen, das die Bewilligung einer med. Reha auf sich warten lässt !

Zumal in ihrem Falle die Reha ja abgelehnt wurde und aus Sicht der RV bei ihnen gar keine Reha notwendig ist.

Wenn Sie wirklich ernsthaft und vor allem AKUT erkrankt sind, müssen Sie eben sofort zu einem Arzt gehen und/oder sich in ein Krankenhaus zur AKUTbehandlung begeben.

Akutbehandldung geht sowieso grundsätzlich erst immer vor einer Reha !

Da die RV aber die med. Reha abgelehnt hat, sind Sie zumindest nach den Ermittlungen der RV eben nicht ernsthaft erkrankt bzw. ist eine Reha demnach überhaupt nicht nötig.

Warten Sie jetzt den Widerspruch erstmal ab. Vielleicht wird ihnen ja dann doch die Reha noch genehmigt. Manchmal - kann - dann alles auch sehr schnell gehen.

Eine Reha auf eigene Kosten können Sie natürlich immer durchführen. Die Kosten tragen aber dann Sie selbst und bekommen diese mit absoluter Sicherheit auch im Klageverfahren nicht von der RV ersetzt. Das Genehmigungsverfahren der RV ist in jedem Falle zu durchlaufen und abzuwarten.

von
Nix

Eine schnellere Bearbeitung des Antrags können Sie auch nicht bewirken, da Ihr Widerspruch mit Sicherheit der Widerspruchsstelle vorliegt und hier gibt es einen Widerspruchsausschuß.

Der Widerspruchsausschuß tagt in aller Regel alle 2 bis 4 Wochen.

Anschließend werden Sie einen klagefähigen Widerspruchsbescheid erhalten.

Solange müssen Sie warten.
Viele Grüße
Nix