Widerspruch Reha

von
Wuppi

Hallo,

ich hoffe Sie hatten alle ein schönes Osterfest.

Ich würde gern wissen, ob es ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, das mein Widerspruch an die Widerspruchstelle der DRV weitergeleitet wurde und ich nicht direkt eine Ablehnung/Zusage bekommen habe?

von
Teodoro

Zitiert von: Wuppi

Hallo,

ich hoffe Sie hatten alle ein schönes Osterfest.

Ich würde gern wissen, ob es ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, das mein Widerspruch an die Widerspruchstelle der DRV weitergeleitet wurde und ich nicht direkt eine Ablehnung/Zusage bekommen habe?

Sie schrieben am 17.04., dass Sie am 05.04. Widerspruch eingelegt hätten und noch keine Bestätigung darüber erhalten haben.
Hieraufhin erhielten Sie vielfache Antworten, u.a., dass eine Bestätigung keineswegs immer versandt wird.
Sie meinten hierauf, dass Sie noch 3 Wochen warten wollen, bevor Sie bei der SB nachhaken würden.
Anscheinend ist mittlerweile Ihr Widerspruch bei der Widerspruchstelle angekommen, und auf irgendeine Weise wurde Ihnen dies auch mitgeteilt, entweder nun doch schriftlich oder Sie haben KEINE 3 Wochen gewartet.
NATÜRLICH wird ein Widerspruch von der SB dann auch an diese Stelle weitergeleitet und DORT bearbeitet- wo sonst?
Die Zusage oder Ablehnung erhalten Sie von dieser Stelle nach entsprechender Bearbeitungsdauer, geschätzterweise frühestens in ca. 3 Monaten.

von
Hanna

Zitiert von: Teodoro

NATÜRLICH wird ein Widerspruch von der SB dann auch an diese Stelle weitergeleitet und DORT bearbeitet- wo sonst?

Wuppis Frage war berechtigt. Könnte ja auch sein wie beim Finanzamt hier, wo erst der Sachbearbeiter den Fall nochmal prüfen muss. Entweder gibt er dem Widerspruch dann statt oder, wenn nicht, gibt er die Akte dann erst weiter an die Widerspruchsstelle, die sich alles nochmal ansieht und auch öfters mal anderer Meinung ist als der SB.

von
Wuppi

Danke Hanna.

Ich habe übrigens zwei Schreiben bekommen. Das erste, dass mein Widerspruch eingegangen ist und dann das mit der Widerspruchsstelle. Man darf sich doch wohl noch wunder. Dies ist schließlich mein erster Widerspruch und ich kenne den ganzen Ablauf nicht. Woher soll ich wissen, dass alles an eine Widerspruchsstelle weitergeleitet wird und nicht von jedem sachbearbeiter bearbeitet werden kann.

von
Nix

Hallo Wuppi!
Ob Ihnen die Oster-Eier geschmeckt haben?

Ihr Vorgang wurde also an die Widerspruchsstelle weitergeleitet...und dort liegt er jetzt auch gut....
Der Widerspruchsausschuss tagt etwa 14tägig und entscheidet über die einzelnen Widersprüche.

Demnach kann es also noch einige Zeit dauern, bis Sie von dort einen klagefähigen Widerspruchsbescheid erhalten.

Warten Sie einfach mal ab, was für eine Antwort Sie von dort erhalten.

Viele Grüße
Nix

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Wuppi,

das Verfahren ist nicht bei allen Rentenversicherungsträgern einheitlich, so dass man leider nicht sagen kann, ob es ein gutes oder schlechtes Zeichen ist. Da hilft leider nur abwarten.

von
Konfusius

Alte chinesische Weisheit:
"Zu dem, der warten kann, kommt das Glück."
(Hier: Widerspruchsstattgabe)