Widerspruch vor Sozialgericht

von
heino

Wie lange kann ein Widerspruch vor den Sozialgericht dauern,entstehen mir kosten dadurch.Muß man ein Rechtsanwalt haben ? Bin Krankgeschrieben könnte nicht bei mündlicher verhandlung erscheinen hätte das nachteile für mich?sage schon mal Danke für die Antworten

von
Antonius

Je nach Sachverhalt kann das Verfahren ein paar Wochen oder ein paar Jahre dauern. Die erste Instanz ist in der Regel kostenlos, sofern Ihnen keine Mutwilligkeitskosten auferlegt werden. Anwaltszwang besteht in der ersten Instanz ebenfalls nicht. Trotzdem empfehle ich Ihnen, sich mit einem Sozialverband wie z.B. dem SoVD oder dem VDK in Verbindung zu setzen.
(www.sovd.de oder www.vdk.de)

MfG

Experten-Antwort

Über die Dauer der Bearbeitung eines Rechtsstreits vor dem Sozialgericht kann Ihnen auch nur diese Stelle Auskunft geben.
Anwaltlich vertreten werden müssten Sie hierzu auch nicht, wäre ggf empfehlenswert. Sollten Sie allerdings bei persönlicher Vorladung zur mündlichen Verhandlung nicht erscheinen, könnten Ihnen unter Umständen Mutwilligkeitskosten auferlegt werden.