Widerspruchbescheid

von
Sozialrechtskundiger

Fragen Sie nicht mich, sondern den Ratsuchenden, von dem stammt das Zitat.

Ansonsten wenden Sie sich an das BVA (Bundesversicherungsamt).

Die sind sehr hilfsbereit.

von
Ratsuchender

Antwort an Sozialrechtskundiger,

habe heute, nachdem ich am 15.04.07, per
Fax der DRV mitgeteilt hatte, dass Sie mir 3 wohnortnahe Gutachter zur Begut-
achtung vorschlagen müßten,
unter Bezugnahme § 14 Abs. 5 Satz 4 SGB IX, den abschlägigen Widerspruchbescheid
bekommen. Plötzlich gings nach 14 Tagen.

Begründung: Lt. Stellungnahme unseres
Ärztlichen Dienstes ergeben sich keine
neuen Erkrankungen aus den vorgelegten
Unterlagen. Es werden keine Funktions-
einschränkungen genannt, die über das
bisher bekannte Maß hinausgehen. Auch
ergibt sich keine Einschränkung des Lei-
stungsvermögens über das bisherige Maß
hinaus. Vor dem Hintergrund, dass Sie
nicht mehr bereit seien, sich einer wei-
teren sozialmedizinischen Untersuchung
zu unterziehen, war nur noch eine Ent-
scheidung nach Aktenlage möglich.

Hier wird auf eklatante Art u. Weise ge-
gen bestehendes Recht und Verfahrens- u.
Rechtsvorschriften verstoßen. Ich werde
jetzt nicht nur eine Verpflichtungs- u.
Leistungsklage bei dem SG einreichen,
nein, ich werde auch eine Fachaufsichts-
beschwerde beim zuständigen Sozialminis-
terium gegen die DRV und eine Dienstauf-
sichtsbeschwerde gegen den Sozialmedizi-
nischen Dienst des DRV-Trägers einreich-
chen.

Hier wird verfahrensrechtlich in die
Grundrechte der Versicherten eingegrif-
fen, indem man glaubt, die überlegene Sach- u. Rechtskenntis einseitig gegen
die Versicherten ausspielen zu dürfen.
Ich lasse mich von dem rechtswidrig er-
lassenen Widerspruchsbescheid nicht be-
eindrucken. Ich werde unter zuhilfenah-
me mir aller gebotenen Mittel, den Kampf
gegen den "Moloch" Deutsche Rentenver-
sicherung aufnehmen.

Und jetzt der Hinweis für alle, die in
demutsvoller Haltung meinen,- glauben zu müssen - jetzt für die DRV positiv vo-
tieren zu müssen, sei soviel gesagt, le-
ben Sie in ihrer einfältigen Naivität
weiter.

Mit freundlichen Grüssen
Ratsuchender