Widerspruchsstelle

von
Ricky

Anhand dieser Zahlen ist doch wohl völlig klar welche Bedeutung dieser Ausschuss für den Antragsteller hat - nämlich keine. Und wieviel " Hoffnung " er haben sollte das seinem Widerspruch dort doch noch stattgegeben wird ...

Wenn der Widerspruch in den Ausschuss geht ist der Drops für den Widerspruchsführer letztlich bereits gelutscht !

von
GroKo

Zitiert von: Ricky

Anhand dieser Zahlen ist doch wohl völlig klar welche Bedeutung dieser Ausschuss für den Antragsteller hat - nämlich keine. Und wieviel " Hoffnung " er haben sollte das seinem Widerspruch dort doch noch stattgegeben wird ...

Wenn der Widerspruch in den Ausschuss geht ist der Drops für den Widerspruchsführer letztlich bereits gelutscht !


Und das ist auch gut so.

von
Schorsch - der Erste

Zitiert von: GroKo

Und das ist auch gut so.

Dieser qualifizierten Aussage ist natürlich nichts hinzuzufügen.;-)

Über GroKo´s Humor kann man wenigstens noch schmunzeln, während der User "dereinfachemichel 2" für seine Ahnungslosigkeit nur bedauert werden kann....

von
Naja

Zitiert von: Ricky

nämlich keine ...

Wenn der Widerspruch in den Ausschuss geht ist der Drops für den Widerspruchsführer letztlich bereits gelutscht !

Kann auch sein, dass es einen neuen Drops gibt.
Manchmal geschehen regelrechte Wunder, besonders an Weihnachten.
Ist ganz erst gemeint, weil so geschehen in meiner nächsten Umgebung.
Also ...sag niemals nie...;-)

von
polarschnee

Ich möchte das Thema Widerspruchsstelle noch einmal aufgreifen.
Ich bin erstaunt auf meine einfache Frage so eine Resonanz zu erhalten.
Der Grund meines Widerspruchs war, daß obwohl im Gutachten ausführlich beschrieben, es keine körperliche und auch keine neurologische Untersuchung stattgefunden hat. Alle Werte sind frei erfunden. Schon deshalb sollte der Sachbearbeiter aufmerksam werden und wenigstens darauf reagieren.
Warum dann noch die Weiterleitung an die Widerspruchsstelle?

von
Claire

" daß obwohl im Gutachten ausführlich beschrieben, es keine körperliche und auch keine neurologische Untersuchung stattgefunden hat. Alle Werte sind frei erfunden. "

Wenn dem wirklich so ist - was eigentlich nicht zu glauben ist ! - wäre ihr Widerspruch natürlich mehr als berechtigt. Hier müsste dann zumindest eine dann ja erstmalige Begutachtung stattfinden um die richtigen Werte zu ermitteln, falls selbiges bis heute wirklich nicht geschehen ist.