Wie funktioniert das Riestern oder Rürup?

von
Gast

Es ist absehbar, dass nicht viel aus der gesetzlichen Rente kommen wird.
Unverheiratet, keine Kinder und es bleiben nur noch 15 Jahre.

Dieses Thema überfordert mich allerdings, daher hätt ich einige Fragen dazu. Es sollte eine zusätzlich ausgezahlte Rente sein, die sicher ist.

Was ist der Unterschied zwischen den genannten bzw. welche wäre da am besten?

Wo schließt man die ab? Geht das über die Rentenversicherung?

Muss der Arbeitgeber, die Summe an die Rentenkasse überweisen?

von
;-)

https://www.ihre-vorsorge.de/altersvorsorge/meine-vorsorge/altersvorsorge-fuer-singles.html

Altersvorsorge für Singles

Singles haben es bei der Altersvorsorge einfach. Ob gesetzliche, Riester- oder Betriebsrente, sie planen nur für sich. Das vereinfacht das Rechnen ungemein.

...

von
...

https://www.ihre-vorsorge.de/altersvorsorge/ruerup-rente.html

https://www.ihre-vorsorge.de/altersvorsorge/riester-rente.html

Experten-Antwort

Hallo Gast,

User „;-)“ und „…“ haben Ihnen bereits mehrere zielführende Hinweise gegeben. Eine weiterführende umfassende Beratung ist im Rahmen dieses Forums leider nicht möglich. Insoweit kann ich Ihnen nur empfehlen, sich zunächst über die bereits genannten Links zu informieren und anschließend zu gegebener Zeit eine persönliche individuelle Beratung in einer Auskunfts- in einer Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers in Anspruch zu nehmen.

von
B&W

Zitiert von: Gast
Es ist absehbar, dass nicht viel aus der gesetzlichen Rente kommen wird.
Unverheiratet, keine Kinder und es bleiben nur noch 15 Jahre.

Dieses Thema überfordert mich allerdings, daher hätt ich einige Fragen dazu. Es sollte eine zusätzlich ausgezahlte Rente sein, die sicher ist.

Was ist der Unterschied zwischen den genannten bzw. welche wäre da am besten?

Wo schließt man die ab? Geht das über die Rentenversicherung?

Muss der Arbeitgeber, die Summe an die Rentenkasse überweisen?

Im Internet gibt es Förderrechner zu Riester. Je nach Vorjahresgehalt muss ein bestimmter Eigenbeitrag gezahlt werden, dann gibt es eine Zulage. Ggf. gibt es noch einen steuerlichen Vorteil.
Rürup bietet keine Zulage, sondern nur die Absetzbarkeit. Ob es sich rechnet hängt auch vom Gehalt ab, um überhaupt Zahlungen absetzen zu können.

Wenn Sie davon ausgehen, später die Rente mit Grundsicherung aufstocken zu müssen, ist Rürup und Riester wegen einer Verrechnung ggf. nicht geeignet.

Aber vielleicht sind das Gehalt und kleine Rente hoch genug, damit es sich lohnt.