< content="">

wie geht es weiter ?

von
Michaela Moosmann

ich bin seit April 2013 krankgeschrieben. Es handelt sich um mehrer Krankheiten. (Deprssion, Fibromyalgie, Hörsturz, Anpassungsschwierigkeiten, ..) es fing alles mit einem Burne Out an.
Ich werde nun ja bald ausgesteuert. ?? da ich zum 01.01 2013 meine Arbeitsstelle gewechselt habe, wurde mir innerhalb der Probezeit, wegen Krankheit gekündigt. zum 30.06.13.
wie geht es nun weiter? ich habe eine LBV in der einiges an Geld ist. Ich habe sie aber schon teilweise beleihen müssen um meinen normalen Lebensunterhalt bestreiten zu können. werde ich nun zum Hartz 4 Empfänger ?? obwohl ich seit meinem 14 .Lebensjahr gearbeitet habe ? welche Möglichkeiten habe ich ?
ich hoffe auf Antwort und verbleibe mit freundlichem Gruss M. Moosmann

von
Onkel Otto

Zitiert von:

ich bin seit April 2013 krankgeschrieben. Es handelt sich um mehrer Krankheiten. (Deprssion, Fibromyalgie, Hörsturz, Anpassungsschwierigkeiten, ..) es fing alles mit einem Burne Out an.
Ich werde nun ja bald ausgesteuert. ?? da ich zum 01.01 2013 meine Arbeitsstelle gewechselt habe, wurde mir innerhalb der Probezeit, wegen Krankheit gekündigt. zum 30.06.13.
wie geht es nun weiter? ich habe eine LBV in der einiges an Geld ist. Ich habe sie aber schon teilweise beleihen müssen um meinen normalen Lebensunterhalt bestreiten zu können. werde ich nun zum Hartz 4 Empfänger ?? obwohl ich seit meinem 14 .Lebensjahr gearbeitet habe ? welche Möglichkeiten habe ich ?
ich hoffe auf Antwort und verbleibe mit freundlichem Gruss M. Moosmann

Zuerst einmal ganz schnell einen Antrag auf EM-Rente bei der DRV stellen.
Hilfe dazu gibt es entweder auf den Beratungsstellen der DRV oder im Versicherungsamt der jeweiligen Gemeindeverwaltung.
Im übrigen sollten Sie ja auch Anspruch aus Alg I haben,wenn nicht müssen Sie Alg II beantragen.
Sie haben dabei einen Vermögensfreibetrag von 150 € pro Lebensjahr,dazu einmalig 750 €,einen PKW bis 7.500 € Wert und wenn Sie eine LV haben,die nicht vor dem 65 Lebensjahr in Anspruch genommen werden darf,zusätzlich 250 € pro Lebensjahr.

von
Michaela Moosmann

Zitiert von: Onkel Otto

Zitiert von: Onkel Otto

ich bin seit April 2013 krankgeschrieben. Es handelt sich um mehrer Krankheiten. (Deprssion, Fibromyalgie, Hörsturz, Anpassungsschwierigkeiten, ..) es fing alles mit einem Burne Out an.
Ich werde nun ja bald ausgesteuert. ?? da ich zum 01.01 2013 meine Arbeitsstelle gewechselt habe, wurde mir innerhalb der Probezeit, wegen Krankheit gekündigt. zum 30.06.13.
wie geht es nun weiter? ich habe eine LBV in der einiges an Geld ist. Ich habe sie aber schon teilweise beleihen müssen um meinen normalen Lebensunterhalt bestreiten zu können. werde ich nun zum Hartz 4 Empfänger ?? obwohl ich seit meinem 14 .Lebensjahr gearbeitet habe ? welche Möglichkeiten habe ich ?
ich hoffe auf Antwort und verbleibe mit freundlichem Gruss MM

Zuerst einmal ganz schnell einen Antrag auf EM-Rente bei der DRV stellen.
Hilfe dazu gibt es entweder auf den Beratungsstellen der DRV oder im Versicherungsamt der jeweiligen Gemeindeverwaltung.
Im übrigen sollten Sie ja auch Anspruch aus Alg I haben,wenn nicht müssen Sie Alg II beantragen.
Sie haben dabei einen Vermögensfreibetrag von 150 € pro Lebensjahr,dazu einmalig 750 €,einen PKW bis 7.500 € Wert und wenn Sie eine LV haben,die nicht vor dem 65 Lebensjahr in Anspruch genommen werden darf,zusätzlich 250 € pro Lebensjahr.


vielen lieben Dank
leider liege ich mit meiner LV weit über der Grenze. 20.750€ dürfte ich haben aber ca. 50.000 € sind der Rückkaufswert :-(
bin 50 jahre alt und habe seit 1985 lv am laufen. ich bin seit 2008 geschieden und mache mir große Sorgen um meine Zukunft.
danke nochmal für die schnelle Antwort

von
Onkel Otto

Zitiert von: Onkel Otto

Zitiert von: Onkel Otto

Zitiert von: Onkel Otto

ich bin seit April 2013 krankgeschrieben. Es handelt sich um mehrer Krankheiten. (Deprssion, Fibromyalgie, Hörsturz, Anpassungsschwierigkeiten, ..) es fing alles mit einem Burne Out an.
Ich werde nun ja bald ausgesteuert. ?? da ich zum 01.01 2013 meine Arbeitsstelle gewechselt habe, wurde mir innerhalb der Probezeit, wegen Krankheit gekündigt. zum 30.06.13.
wie geht es nun weiter? ich habe eine LBV in der einiges an Geld ist. Ich habe sie aber schon teilweise beleihen müssen um meinen normalen Lebensunterhalt bestreiten zu können. werde ich nun zum Hartz 4 Empfänger ?? obwohl ich seit meinem 14 .Lebensjahr gearbeitet habe ? welche Möglichkeiten habe ich ?
ich hoffe auf Antwort und verbleibe mit freundlichem Gruss MM

Zuerst einmal ganz schnell einen Antrag auf EM-Rente bei der DRV stellen.
Hilfe dazu gibt es entweder auf den Beratungsstellen der DRV oder im Versicherungsamt der jeweiligen Gemeindeverwaltung.
Im übrigen sollten Sie ja auch Anspruch aus Alg I haben,wenn nicht müssen Sie Alg II beantragen.
Sie haben dabei einen Vermögensfreibetrag von 150 € pro Lebensjahr,dazu einmalig 750 €,einen PKW bis 7.500 € Wert und wenn Sie eine LV haben,die nicht vor dem 65 Lebensjahr in Anspruch genommen werden darf,zusätzlich 250 € pro Lebensjahr.


vielen lieben Dank
leider liege ich mit meiner LV weit über der Grenze. 20.750€ dürfte ich haben aber ca. 50.000 € sind der Rückkaufswert :-(
bin 50 jahre alt und habe seit 1985 lv am laufen. ich bin seit 2008 geschieden und mache mir große Sorgen um meine Zukunft.
danke nochmal für die schnelle Antwort

Stellen Sie ganz schnell den Rentenantrag,vielleicht dauert es wenn Sie Glück haben nicht allzulange,bis eine Rente gewährt wird.
Solange müssten Sie dann von ihrer LV leben.
Sollte allerdings die Rente nicht reichen und Sie Grusi nach SGB XII benötigen,werden Sie vorher alles an Vermögen bis auf 1600 bzw.2600 € aufbrauchen müssen,bevor Ihnen diese bewillligt wird.

Experten-Antwort

Hallo Michaela Moosmann,

Sie sollten umgehend einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen. Die Antragsaufnahme kann in einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung erfolgen. Die Adressen der Beratungsstellen finden Sie unter folgendem Link: http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/01_beratung_vor_ort/01_servicezentren_beratungsstellen_node.html
Zu dem Termin sollten Sie die Ihnen vorliegenden ärztlichen Unterlagen mitnehmen, damit das Rentenverfahren beschleunigt werden kann.

von
tom

Hallo Michaela.
Mir ging es genauso wie Dir jetzt!

Stelle ganz schnell einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente!
Wichtig!!!
Unbedingt gleich aktuelle Atteste von deinen Ärzten mitgeben!
Auch den Antrag ausführlich ausfüllen, welche Beschwerden Du hast. Alle Klinikaufenthalte, Rehaaufenthalte etc.
Je aussagekräftiger deine Atteste sind, desto schneller und wahrscheinlicher wird Dir evtl. eine volle oder wohl eher eine teilw. Erwerbsminderungsrente genehmigt!
Arbeitsamt:
Melde dich arbeitslos (falls nicht schon passiert),und erzähle deinem Berater gleich von deinen Problemen. Auch, dass Du einen Antrag auf EMR gestellt hast.
Dann könnte es auf eine Arbeitsmarktrente (also volle EMR auf Zeit) hinauslaufen!

Zum Schluss:
Schaue, dass in deinen Attesten drinnen steht, dass Du entweder nur unter 6 Stunden pro Tag (wäre dann teilweise EMR) oder sogar unter 3 Stunden pro Tag (wäre dann volle EMR) arbeiten kannst!

Schalte auch notfalls den VDK ein.

Viel Glück!
tom

von
=//=

Wenn die Aussteuerung bei der Krankenkasse in den nächsten paar Wochen erfolgt, sollte unbedingt jetzt schon ALG I beantragt werden. Ist noch wichtiger als ein Rentenantrag. Ein Anspruch dürfte ja wohl bestehen, wenn Sie immer versicherungspflichtig beschäftigt waren.