Wie läuft ein Widerspruchsverfahren bei Ablehnung Rentenverlängerung unbefr. ab?

von
Tom

Guten Tag
Ich beziehe seit 8 Jahren eine befristete volle EMR als Arbeitsmarktrente.
Nun möchte ich bei der nächsten Verlängerung auf unbefristet beantragen. Also statt Arbeitsmarktrente eine normale volle unbefr. EMR.
Wie läuft ein Widerspruchsverfahren in einem solchen Fall ab?
Ich werde Atteste einreichen, welche eine unbefristete volle EMR bescheinigen.
Sollte die Rente dann weiter als befr. Arbeitsmarktrente verlängert werden, lege ich dann schriftlich Widerspruch ein.
Und dann???
Schreibt der Rententräger dann meine Ärzte nochmals an?
Muß ich dann zum MDK?
Oder wird einfach mein Verlängerungsantrag mit den Attesten nochmals genau begutachtet?

Dankeschön

von
Rentenschmied

Hallo,
warten Sie doch erstmal den Bescheid über den Verlängerungsantrag ab. Die Chancen stehen nach 8 Jahren doch ganz gut für eine Dauerrente. Sie sollten dem Antrag alle relevanten Unterlagen beifügen die Sie haben und alle Ärzte und Einrichtungen aufführen zu denen seit dem letzten Bescheid neu Kontakt hergestellt worden ist.

Ja, wenn nur eine Befristung dabei rauskommt legen Sie innerhalb eines Monats gemäß den Anweisungen im Rentenbescheid Widerspruch ein und begründen warum aus Ihrer Sicht eine Dauerrente sein müsste. Das weitere Verfahren ist dann individuell verschieden und kann sehr wohl in einer einfachen erneuten Würdigung der Beweismittel bestehen, dem Einschalten eines Gutachters oder sogar der Durchführung einer Reha. Vieles kann - Einiges soll - Irgendwas muß! oder anderes ausgedrückt: "Auf See und vor Gericht (Widerspruchsausschuß) ist man in Gottes Hand"

Mit den besten Wünschen

von
k-o-r

Zitiert von: Rentenschmied
Hallo,
warten Sie doch erstmal den Bescheid über den Verlängerungsantrag ab. Die Chancen stehen nach 8 Jahren doch ganz gut für eine Dauerrente. Sie sollten dem Antrag alle relevanten Unterlagen beifügen die Sie haben und alle Ärzte und Einrichtungen aufführen zu denen seit dem letzten Bescheid neu Kontakt hergestellt worden ist.

Ja, wenn nur eine Befristung dabei rauskommt legen Sie innerhalb eines Monats gemäß den Anweisungen im Rentenbescheid Widerspruch ein und begründen warum aus Ihrer Sicht eine Dauerrente sein müsste. Das weitere Verfahren ist dann individuell verschieden und kann sehr wohl in einer einfachen erneuten Würdigung der Beweismittel bestehen, dem Einschalten eines Gutachters oder sogar der Durchführung einer Reha. Vieles kann - Einiges soll - Irgendwas muß! oder anderes ausgedrückt: "Auf See und vor Gericht (Widerspruchsausschuß) ist man in Gottes Hand"

Mit den besten Wünschen

Nur mal als Frage. Kann denn eine Arbeitsmarktrente - wie bei dem Threadersteller - überhaupt unbefristet gewährt werden? Widerspricht das nicht eigentlich dem §102 Abs. 2 SGB VI ?

H.

von
Cosima

Zitiert von: k-o-r
Zitiert von: Rentenschmied
Hallo,
warten Sie doch erstmal den Bescheid über den Verlängerungsantrag ab. Die Chancen stehen nach 8 Jahren doch ganz gut für eine Dauerrente. Sie sollten dem Antrag alle relevanten Unterlagen beifügen die Sie haben und alle Ärzte und Einrichtungen aufführen zu denen seit dem letzten Bescheid neu Kontakt hergestellt worden ist.

Ja, wenn nur eine Befristung dabei rauskommt legen Sie innerhalb eines Monats gemäß den Anweisungen im Rentenbescheid Widerspruch ein und begründen warum aus Ihrer Sicht eine Dauerrente sein müsste. Das weitere Verfahren ist dann individuell verschieden und kann sehr wohl in einer einfachen erneuten Würdigung der Beweismittel bestehen, dem Einschalten eines Gutachters oder sogar der Durchführung einer Reha. Vieles kann - Einiges soll - Irgendwas muß! oder anderes ausgedrückt: "Auf See und vor Gericht (Widerspruchsausschuß) ist man in Gottes Hand"

Mit den besten Wünschen

Nur mal als Frage. Kann denn eine Arbeitsmarktrente - wie bei dem Threadersteller - überhaupt unbefristet gewährt werden? Widerspricht das nicht eigentlich dem §102 Abs. 2 SGB VI ?

H.

Es müsste dann schon eine Gewährung aus medizinischen Gründen mit der Einschätzung unter 3 Stunden sein. Bleibt es bei der Arbeitsmarktrente, bleibt es auch bei der Befristung. Da auch EMR auf Dauer überprüft werden, ist die Weitergewährung auf Zeit, sofern es die höchsten 3 Jahre sind, auch erstmal eine sichere Bank,zumindest so lange, wie der Arbeitsmarkt als verschlossen gilt. Eigentlich wäre man ja eingeschränkt arbeitsfähig...

Experten-Antwort

Hallo Tom,

welche Unterlagen Ihr Rentenversicherungsträger in einem Widerspruchsverfahren anfordern würde, kann von hier nicht beurteilt werden, da dies von dem individuellen Einzelfall abhängig ist. Denkbar wäre, dass Ihr Rentenversicherungsträger Befundberichte von Ihren behandelnden Ärzten hinzuzieht. Ggf. fordert er auch weitere Gutachten an.

Mit freundlichen Grüßen

von
Anti k-o-r

Zitiert von: k-o-r
Zitiert von: Rentenschmied
Hallo,
warten Sie doch erstmal den Bescheid über den Verlängerungsantrag ab. Die Chancen stehen nach 8 Jahren doch ganz gut für eine Dauerrente. Sie sollten dem Antrag alle relevanten Unterlagen beifügen die Sie haben und alle Ärzte und Einrichtungen aufführen zu denen seit dem letzten Bescheid neu Kontakt hergestellt worden ist.

Ja, wenn nur eine Befristung dabei rauskommt legen Sie innerhalb eines Monats gemäß den Anweisungen im Rentenbescheid Widerspruch ein und begründen warum aus Ihrer Sicht eine Dauerrente sein müsste. Das weitere Verfahren ist dann individuell verschieden und kann sehr wohl in einer einfachen erneuten Würdigung der Beweismittel bestehen, dem Einschalten eines Gutachters oder sogar der Durchführung einer Reha. Vieles kann - Einiges soll - Irgendwas muß! oder anderes ausgedrückt: "Auf See und vor Gericht (Widerspruchsausschuß) ist man in Gottes Hand"

Mit den besten Wünschen

Nur mal als Frage. Kann denn eine Arbeitsmarktrente - wie bei dem Threadersteller - überhaupt unbefristet gewährt werden? Widerspricht das nicht eigentlich dem §102 Abs. 2 SGB VI ?

H.

Und Sie geben hier im Forum Auskunft zu rentenrechtlichen Fragen, obwohl Sie keinerlei Rechtskenntnisse haben? Das allein spricht schon für eine Registrierungspflicht, damit nicht jeder "Laie" hier nur unnötig noch Verwirrung stiften kann.
Denken Sie mal drüber nach, insbesondere weil Sie in letzter Zeit hier häufig unangenehm auffallen.

von
k-o-r

Zitiert von: Anti k-o-r

Das allein spricht schon für eine Registrierungspflicht, damit nicht jeder "Laie" hier nur unnötig noch Verwirrung stiften kann.
Denken Sie mal drüber nach, insbesondere weil Sie in letzter Zeit hier häufig unangenehm auffallen.

Ah ja, und das entscheidest jetzt Du? Jemand der nicht mal den A.... in der Hose hat, hier etwas unter dem Namen zu schreiben unter dem er normalerweise auftritt.

Ich gebe dir recht, man sollte hier wirklich etwas einführen damit die, die nur stänkern, mal endlich zur Rechenschaft gezogen werden.

H.

von
Anti k-o-r

Zitiert von: k-o-r
Zitiert von: Anti k-o-r

Das allein spricht schon für eine Registrierungspflicht, damit nicht jeder "Laie" hier nur unnötig noch Verwirrung stiften kann.
Denken Sie mal drüber nach, insbesondere weil Sie in letzter Zeit hier häufig unangenehm auffallen.

Ah ja, und das entscheidest jetzt Du? Jemand der nicht mal den A.... in der Hose hat, hier etwas unter dem Namen zu schreiben unter dem er normalerweise auftritt.

Ich gebe dir recht, man sollte hier wirklich etwas einführen damit die, die nur stänkern, mal endlich zur Rechenschaft gezogen werden.

H.

Leider entscheide ich das nicht. Denn dann würde so unfähigen Zeitgenossen wie Ihnen, hier im Forum keine Bühne für Ihre Selbstdarstellung ermöglicht.
Tun Sie Sie sich und wenn Sie wirklich anderen Usern helfen wollen, den Gefallen und halten sich besser zurück.
Dass Sie keinerlei Rechtskenntnisse besitzen, haben Sie ja schon oft bewiesen.

von
Anti-Anti k-o-r

Zitiert von: Anti k-o-r
Zitiert von: k-o-r
Zitiert von: Anti k-o-r

Das allein spricht schon für eine Registrierungspflicht, damit nicht jeder "Laie" hier nur unnötig noch Verwirrung stiften kann.
Denken Sie mal drüber nach, insbesondere weil Sie in letzter Zeit hier häufig unangenehm auffallen.

Ah ja, und das entscheidest jetzt Du? Jemand der nicht mal den A.... in der Hose hat, hier etwas unter dem Namen zu schreiben unter dem er normalerweise auftritt.

Ich gebe dir recht, man sollte hier wirklich etwas einführen damit die, die nur stänkern, mal endlich zur Rechenschaft gezogen werden.

H.

Leider entscheide ich das nicht. Denn dann würde so unfähigen Zeitgenossen wie Ihnen, hier im Forum keine Bühne für Ihre Selbstdarstellung ermöglicht.
Tun Sie Sie sich und wenn Sie wirklich anderen Usern helfen wollen, den Gefallen und halten sich besser zurück.
Dass Sie keinerlei Rechtskenntnisse besitzen, haben Sie ja schon oft bewiesen.

Trollen Sie doch woanders rum! Oder zeigen Sie erst mal auf, an welcher Stelle der User, welchen Sie hier anprangern, nach Ihren "Rechtskenntnissen" etwas falsch gemacht hat.

von
Anti k-o-r

Zitiert von: Anti-Anti k-o-r
Zitiert von: Anti k-o-r
Zitiert von: k-o-r
Zitiert von: Anti k-o-r

Das allein spricht schon für eine Registrierungspflicht, damit nicht jeder "Laie" hier nur unnötig noch Verwirrung stiften kann.
Denken Sie mal drüber nach, insbesondere weil Sie in letzter Zeit hier häufig unangenehm auffallen.

Ah ja, und das entscheidest jetzt Du? Jemand der nicht mal den A.... in der Hose hat, hier etwas unter dem Namen zu schreiben unter dem er normalerweise auftritt.

Ich gebe dir recht, man sollte hier wirklich etwas einführen damit die, die nur stänkern, mal endlich zur Rechenschaft gezogen werden.

H.

Leider entscheide ich das nicht. Denn dann würde so unfähigen Zeitgenossen wie Ihnen, hier im Forum keine Bühne für Ihre Selbstdarstellung ermöglicht.
Tun Sie Sie sich und wenn Sie wirklich anderen Usern helfen wollen, den Gefallen und halten sich besser zurück.
Dass Sie keinerlei Rechtskenntnisse besitzen, haben Sie ja schon oft bewiesen.

Trollen Sie doch woanders rum! Oder zeigen Sie erst mal auf, an welcher Stelle der User, welchen Sie hier anprangern, nach Ihren "Rechtskenntnissen" etwas falsch gemacht hat.

Da müssen Sie nur die letzte Beiträge dieses Selbstdarstellers lesen. Da Sie aber entweder k-o-r selbst sind oder wie er keine Ahnung von der Materie haben , wird das zu nichts führen.
Man muss solche Leute hier anprangern, bevor diese, wie schon in anderen Foren, die Seriösität dieses Forums untergraben.

von
Kaiser

Zitiert von: Anti k-o-r
Zitiert von: Anti-Anti k-o-r
Zitiert von: Anti k-o-r
Zitiert von: k-o-r
Zitiert von: Anti k-o-r

Das allein spricht schon für eine Registrierungspflicht, damit nicht jeder "Laie" hier nur unnötig noch Verwirrung stiften kann.
Denken Sie mal drüber nach, insbesondere weil Sie in letzter Zeit hier häufig unangenehm auffallen.

Ah ja, und das entscheidest jetzt Du? Jemand der nicht mal den A.... in der Hose hat, hier etwas unter dem Namen zu schreiben unter dem er normalerweise auftritt.

Ich gebe dir recht, man sollte hier wirklich etwas einführen damit die, die nur stänkern, mal endlich zur Rechenschaft gezogen werden.

H.

Leider entscheide ich das nicht. Denn dann würde so unfähigen Zeitgenossen wie Ihnen, hier im Forum keine Bühne für Ihre Selbstdarstellung ermöglicht.
Tun Sie Sie sich und wenn Sie wirklich anderen Usern helfen wollen, den Gefallen und halten sich besser zurück.
Dass Sie keinerlei Rechtskenntnisse besitzen, haben Sie ja schon oft bewiesen.

Trollen Sie doch woanders rum! Oder zeigen Sie erst mal auf, an welcher Stelle der User, welchen Sie hier anprangern, nach Ihren "Rechtskenntnissen" etwas falsch gemacht hat.

Da müssen Sie nur die letzte Beiträge dieses Selbstdarstellers lesen. Da Sie aber entweder k-o-r selbst sind oder wie er keine Ahnung von der Materie haben , wird das zu nichts führen.
Man muss solche Leute hier anprangern, bevor diese, wie schon in anderen Foren, die Seriösität dieses Forums untergraben.

Liefer einfach die Fehler, oder troll dich du Troll!

von
Kaiser

Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Anti k-o-r
Zitiert von: Anti-Anti k-o-r
Zitiert von: Anti k-o-r
Zitiert von: k-o-r
Zitiert von: Anti k-o-r

Das allein spricht schon für eine Registrierungspflicht, damit nicht jeder "Laie" hier nur unnötig noch Verwirrung stiften kann.
Denken Sie mal drüber nach, insbesondere weil Sie in letzter Zeit hier häufig unangenehm auffallen.

Ah ja, und das entscheidest jetzt Du? Jemand der nicht mal den A.... in der Hose hat, hier etwas unter dem Namen zu schreiben unter dem er normalerweise auftritt.

Ich gebe dir recht, man sollte hier wirklich etwas einführen damit die, die nur stänkern, mal endlich zur Rechenschaft gezogen werden.

H.

Leider entscheide ich das nicht. Denn dann würde so unfähigen Zeitgenossen wie Ihnen, hier im Forum keine Bühne für Ihre Selbstdarstellung ermöglicht.
Tun Sie Sie sich und wenn Sie wirklich anderen Usern helfen wollen, den Gefallen und halten sich besser zurück.
Dass Sie keinerlei Rechtskenntnisse besitzen, haben Sie ja schon oft bewiesen.

Trollen Sie doch woanders rum! Oder zeigen Sie erst mal auf, an welcher Stelle der User, welchen Sie hier anprangern, nach Ihren "Rechtskenntnissen" etwas falsch gemacht hat.

Da müssen Sie nur die letzte Beiträge dieses Selbstdarstellers lesen. Da Sie aber entweder k-o-r selbst sind oder wie er keine Ahnung von der Materie haben , wird das zu nichts führen.
Man muss solche Leute hier anprangern, bevor diese, wie schon in anderen Foren, die Seriösität dieses Forums untergraben.

Liefer einfach die Fehler, oder troll dich du Troll!

Ach Pseudokaiser, Du bist doch hier der kranke Obertroll und vermutlich k-o-r in einer Person.
Bei Deiner Schizophrenie durchaus denkbar.