Wie lange darf sich ärztlicher Dienst Zeit lassen

von
Samira

Ich habe vor mehreren Wochen eine med. Reha beantragt.
Anfang letzter Woche habe ich das erste mal bei der DRV angerufen, da hieß es es liegt noch beim ärtzlichen Dienst.
Erneuter Anruf diese Woche gleiche Aussage mit dem Kommentar sie haben eine Wunschklinik geäußert oder?
Das hab ich.
Dauert das immer so lange?

Gruß Samira

Experten-Antwort

Hallo Samira,

die Bearbeitungsdauer ist immer von vielen individuellen Faktoren abhängig. Gerade die medizinische Beurteilung kann schon einmal längere Zeit in Anspruch nehmen.
Leider kann ich in diesem Forum nicht beurteilen, warum es in Ihrem konkreten Fall so lange dauert.

von
Nix

Hallo Samira!
Bei uns müssen Sie grundsätzlich mit 14 Tagen Laufzeit rechnen, die die Akte braucht, bis sie in die Sachbearbeitung vom Ärztlichen Dienst wieder zurückkommt.

Momentan kann es sogar bis zu 3 Wochen dauern, da vorübergehend Personalprobleme bestehen.

Viele Grüße
Nix

von
Samira

Danke für die Antwort.

Mein Antrag ist bereits vor ca. 5 Wochen bei der DRV eingegangen.

Gruß Samira

von
Sozialröchler?

Zitiert von: Samira

Ich habe vor mehreren Wochen eine medizinische Reha beantragt. Anfang letzter Woche habe ich erstmals bei der DRV angerufen. Da hieß es, der Antrag liege noch beim ärztlichen Dienst.

Erneuter Anruf diese Woche, gleiche Aussage mit dem Kommentar: "Sie haben eine Wunschklinik geäußert oder?" Das habe ich.

Dauert das immer so lange?


Nein.

Wie aber soll hier im Forum jemand die individuellen Bearbeitungszeiträume der Leistungsträger, Dienststellen und der einzelnen medizinischen Sachverständigen kennen?

Es ist daher wenig hilfreich, Fragen nach individuellen Bearbeitungszeiträumen in einem Forum zu stellen.

von
Samira

Zitiert von: Sozialröchler?

Zitiert von: Samira

Ich habe vor mehreren Wochen eine medizinische Reha beantragt. Anfang letzter Woche habe ich erstmals bei der DRV angerufen. Da hieß es, der Antrag liege noch beim ärztlichen Dienst.

Erneuter Anruf diese Woche, gleiche Aussage mit dem Kommentar: "Sie haben eine Wunschklinik geäußert oder?" Das habe ich.

Dauert das immer so lange?


Nein.

Wie aber soll hier im Forum jemand die individuellen Bearbeitungszeiträume der Leistungsträger, Dienststellen und der einzelnen medizinischen Sachverständigen kennen?

Es ist daher wenig hilfreich, Fragen nach individuellen Bearbeitungszeiträumen in einem Forum zu stellen.

Ich dachte genau für sowas sei ein Forum da?

Und die beiden vor ihnen haben mir ja auch vernünftig geantwortet.

Gruß Samira

von
KSC

Nein die Frage ist wirklich nicht geeignet fürs Forum.

Schon bei einem Regionalträger wie der DRV BW kann es in Freiburg andere Verhältnisse geben wie in Mannheim oder Ulm, insofern nützt es Ihnen nichts zu wissen, dass es im Bereich von Nix "normalerweise 2-3 Wochen" dauert.

Und in Berlin, Hamburg oder Bochum sieht es auch anders aus.

Prophet müsste man sein um genaues zu sagen....

von
Fachfrau Rente

Zitiert von: KSC

Nein die Frage ist wirklich nicht geeignet fürs Forum.

Schon bei einem Regionalträger wie der DRV BW kann es in Freiburg andere Verhältnisse geben wie in Mannheim oder Ulm, insofern nützt es Ihnen nichts zu wissen, dass es im Bereich von Nix "normalerweise 2-3 Wochen" dauert.

Und in Berlin, Hamburg oder Bochum sieht es auch anders aus.

Prophet müsste man sein um genaues zu sagen....


Ich habe immer mehr das Gefühl, dass sich hier sehr viele Mitarbeiter der DRV tummeln....

Natürlich ist eine Forum genau für solche Fragen da.

jetzt an die Fragestellerin:

Der Rentenversicherungsträger ist daran gehalten so schnell wie möglich über den Rehaantrag zu entscheiden. Es gibt zwar eine gestzliche Frist, innerhalb derer entschieden werden sollte, aber diese kann man schwer einfordern. Ich würde Ihnen raten, etwas Druck zu machen beim Rentenversicherungsträger......

von
Samira

[/quote]
Ich habe immer mehr das Gefühl, dass sich hier sehr viele Mitarbeiter der DRV tummeln....

Natürlich ist eine Forum genau für solche Fragen da.

jetzt an die Fragestellerin:

Der Rentenversicherungsträger ist daran gehalten so schnell wie möglich über den Rehaantrag zu entscheiden. Es gibt zwar eine gestzliche Frist, innerhalb derer entschieden werden sollte, aber diese kann man schwer einfordern. Ich würde Ihnen raten, etwas Druck zu machen beim Rentenversicherungsträger......
[/quote]

Scheinbar reicht mehrfaches anrufen und nachfragen nicht. Muss man da jeden Tag anrufen bevor was passiert oder womöglich noch schreiben!!!. Kann mir gar nicht vorstellen warum das so lange dauert.

Gruß Samira