wie meldet man Zuverdienst der DRV

von
helga

Guten Abend.
Wie meldet man den Zuverdienst dem Rententräger im Rahmen einer vollen EMR.
. Jeden Monat?
. Am Jahresende durch eigene Aufstellung?
. oder wie macht man das

Danke
Helga

von
Schmalkaldener

Zitiert von: helga

Guten Abend.
Wie meldet man den Zuverdienst dem Rententräger im Rahmen einer vollen EMR.
. Jeden Monat?
. Am Jahresende durch eigene Aufstellung?
. oder wie macht man das

Danke
Helga

man macht das in freudiger Stimmung in der Hoffnung einen erheblichen Teil seines Zuverdienstes an die DRV abführen zu können

am besten mit Einschreibebrief, sonst behauptet einer von denen noch, die Briefe sind in der Sturmflut untergegangen

von
Schmalkaldener

Zitiert von: helga

Guten Abend.
Wie meldet man den Zuverdienst dem Rententräger im Rahmen einer vollen EMR.
. Jeden Monat?
. Am Jahresende durch eigene Aufstellung?
. oder wie macht man das

Danke
Helga

man macht das in freudiger Stimmung in der Hoffnung einen erheblichen Teil seines Zuverdienstes an die DRV abführen zu können

am besten mit Einschreibebrief, sonst behauptet einer von denen noch, die Briefe sind in der Sturmflut untergegangen

von
Schmalkaldener

Zitiert von: helga

Guten Abend.
Wie meldet man den Zuverdienst dem Rententräger im Rahmen einer vollen EMR.
. Jeden Monat?
. Am Jahresende durch eigene Aufstellung?
. oder wie macht man das

Danke
Helga

man macht das in freudiger Stimmung in der Hoffnung einen erheblichen Teil seines Zuverdienstes an die DRV abführen zu können

am besten mit Einschreibebrief, sonst behauptet einer von denen noch, die Briefe sind in der Sturmflut untergegangen

von
Schmalkaldener

Zitiert von: helga

Guten Abend.
Wie meldet man den Zuverdienst dem Rententräger im Rahmen einer vollen EMR.
. Jeden Monat?
. Am Jahresende durch eigene Aufstellung?
. oder wie macht man das

Danke
Helga

man macht das in freudiger Stimmung in der Hoffnung einen erheblichen Teil seines Zuverdienstes an die DRV abführen zu können

am besten mit Einschreibebrief, sonst behauptet einer von denen noch, die Briefe sind in der Sturmflut untergegangen

von
Schmalkaldener

Zitiert von: helga

Guten Abend.
Wie meldet man den Zuverdienst dem Rententräger im Rahmen einer vollen EMR.
. Jeden Monat?
. Am Jahresende durch eigene Aufstellung?
. oder wie macht man das

Danke
Helga

man macht das in freudiger Stimmung in der Hoffnung einen erheblichen Teil seines Zuverdienstes an die DRV abführen zu können

am besten mit Einschreibebrief, sonst behauptet einer von denen noch, die Briefe sind in der Sturmflut untergegangen

von
HotRod

Zitiert von: Schmalkaldener

Zitiert von: helga

Guten Abend.
Wie meldet man den Zuverdienst dem Rententräger im Rahmen einer vollen EMR.
. Jeden Monat?
. Am Jahresende durch eigene Aufstellung?
. oder wie macht man das

Danke
Helga

man macht das in freudiger Stimmung in der Hoffnung einen erheblichen Teil seines Zuverdienstes an die DRV abführen zu können

am besten mit Einschreibebrief, sonst behauptet einer von denen noch, die Briefe sind in der Sturmflut untergegangen

Warum postest du 5 mal den selben Unsinn?
Ein mal wäre schon zuviel gewesen!

von
oder so

Das ist einer von denen, die Anträge selbst ausfüllen, mehr als die Hälfte nicht verstehen und nicht oder unzureichend beantworten, Unterlagen nicht beifügen, sich über gerechtfertigte Rückfragen beklagen und dann noch behaupten, die Bürokraten hätten alles verschlampt ;-)

Daher vor dem Wegwerfen von allem 4 Kopien machen...!

zur Sache: Beschäftigungsaufnahme (auch Minijob) sofort beim Träger anzeigen - bleibt der HzV unkritisch (450 EUR/Monat bzw. 2x im Kalenderjahr das max. Doppelte), dann muss man nichts weiter tun - die Meldung vom AG kommt automatisch ins Rentenkonto. Erst wenn die Werte dann dort Fragen aufwerfen kommt eine Anfrage, ggf. wird dann eine monatliche Einzelaufstellung gewünscht - gerne dürfen Sie sich natürlich die Mühe machen, jeden Monat Ihre Lohnabrechnung einzureichen; geholfen ist damit aber ersteinmal niemandem. Anders natürlich, wenn Sie selbständig sind, dann die Werte jeden Monat überwachen und ggf. die Werte für die Steuererklärung planen (Einkünfte aus Gewerbebetrieb etc.).

Und: wenn etwas vom HzV angerechnet wird, dann geschieht das nach Recht und Gesetz, worüber man im Antrag und im Bescheid aufgeklärt wurde - zum Schutz aller Leistungsbezieher und Beitragszahler! (Stichwort: Solidargemeinschaft!)

Experten-Antwort

Zunächst sollten Sie Ihren Rentenversicherungsträger über die Aufnahme einer Tätigkeit informieren.

Sofern weitere Angaben erforderlich sind, wird sich Ihr Rentenversicherungsträger mit Ihnen in Verbindung setzen.