Wie verhalten wir uns nun?

von
Christina Jacob

Hallo ich habe mal eine Frage meine Schwiegermutti hat im Juli einen Schlaganfall erlitten, ist jetzt zur Reha bloss sprechen und Konzentration sind ziemlich schlecht und sprechen fast bis gar nicht. Was muss ich für Anträge stellen. Gilt die gestzl. Berufunfähigkeitsrente, da sie vor 1961 geb ist? Und bei meinen Schwiegervati haben sie Darmkrebs festgestellt, er bekommt einen künstlichen Darmausgang und kann seiner Arbeit nicht mehr nachgehen. Was muss ich da beantragen? Vielen Dank für Eure Hilfe.LG christina

von
-/-

Bei der Schwiegermutter Ausgang Reha abwarten. Reha-Antrag kann ggf. von RV-Träger in EM-Rentenantrag umgedeutet werden. Evtl. bei zuständiger Stelle Erkundigungen wegen Schwerbehindertenausweis einholen.

Wenn man unterstellt, daß das Krankengeld des Schwiegervatersr höher ist als wie eine evtl. Erwerbsminderungsrente - abgsehen von einer evtl. Reha nach Abschluß der Akutbehandlung - alles laufen lassen. Erwerbsminderungsrentenantrag erst kurz vor Ablauf der Krankengeldzahlung bei Gemeinde stellen. Davor aber bei Agentur für Arbeit nachhaken, ob dort Ansprüche bestehen könnten. Ansonsten ggf. wie oben nach Schwerbehindertenausweis erkundigen.

von
Ahnung

m besten erst mal einen Termin beim Sozialdienst des Krankenhauses machen, die haben oft auch schon die passenden Formulare parat.
Wenn die Schwiegermutti nicht mehr alles selbst entscheiden kann, beantragen Sie beim Amtsgericht, als Betreuer bestellt zu werden. Sonst können Sie auch nicht stellvertretend Anträge stellen.

von Experte/in Experten-Antwort

Ich schließe mich den vorherigen Beiträgen an.