Wie wird ein Erwerbsminderungsrenten-Antrag geprüft?

von
Susi

Hallo Experten

1. Stimmt es, dass die DRV, beim Erwerbsminderungsrenten-Antrag, wegen Corona, keine Gutachter mehr beauftragt?

2. Falls ja, wie prüft die DRV, ob eine Erwerbsminderung vorliegt?

3. Glaubt, die DRV, um zügig die Erwerbsminderungsrente genehmigen zu können, den beigefügten Facharztberichten?

4. Wie lange (ungefähr) dauert es, bei Einreichung vollständiger Unterlagen, bis ein Bescheid vorliegt?

von
Siehe hier

Zitiert von: Susi
Hallo Experten

1. Stimmt es, dass die DRV, beim Erwerbsminderungsrenten-Antrag, wegen Corona, keine Gutachter mehr beauftragt?

2. Falls ja, wie prüft die DRV, ob eine Erwerbsminderung vorliegt?

3. Glaubt, die DRV, um zügig die Erwerbsminderungsrente genehmigen zu können, den beigefügten Facharztberichten?

4. Wie lange (ungefähr) dauert es, bei Einreichung vollständiger Unterlagen, bis ein Bescheid vorliegt?

1. In einigen, besonders stark belasteten Regionen mag es derzeit Einschränkungen geben. Dass 'grundsätzlich' keine Gutachter mehr beauftragt werden, wurde weder durch eine Pressemitteilung veröffentlicht, noch hier im Forum von den Experten bestätigt.

2. Reichen Sie mit Ihrem Antrag die vorliegenden ärztlichen Befunde und vor allem auch eine Schweigepflichtentbindung für Ihre Ärzte mit ein, zunächst werden diese geprüft. Ob dann aufgrund 'Aktenlage' entschieden werden kann, wird sich zeigen.

3. Siehe 2.

4. Das kann von 2 Wochen bis 2 Jahre dauern... Hört sich komisch an, ist aber so. Da gibt es keine 'Standarddauer, es liegt immer am Einzelfall.

Wenn Sie (und Ihre Ärzte) also meinen, dass Sie bereits erwerbsgemindert sind bzw. Ihre Erwerbsfähigkeit erheblich gefährdet ist, stellen Sie einfach den Antrag. Und dann müssen Sie abwarten, was passiert. 'Nur' wegen Corona abwarten und nichts zu unternehmen wäre für Sie sicher nicht hilfreich!

Alles Gute!

Experten-Antwort

Hallo Susi,

eine konkrete Antwort auf die gestellten Fragen kann hier nicht erwartet werden. Die Vorgehensweise der Rentenversicherungsträger wird unterschiedlich sein. Die Dauer des Verfahrens ist von den Gegebenheiten im Einzelfall abhängig.

von
Sim

Zitiert von: Susi
Hallo Experten

1. Stimmt es, dass die DRV, beim Erwerbsminderungsrenten-Antrag, wegen Corona, keine Gutachter mehr beauftragt?

2. Falls ja, wie prüft die DRV, ob eine Erwerbsminderung vorliegt?

3. Glaubt, die DRV, um zügig die Erwerbsminderungsrente genehmigen zu können, den beigefügten Facharztberichten?

4. Wie lange (ungefähr) dauert es, bei Einreichung vollständiger Unterlagen, bis ein Bescheid vorliegt?


Hallo..kurze Info von meiner Seite... Die VdK bestätigt mir dass Sie auf Anfragen Ihrer Kunden nach dem Sachstand der Anträge für Erwerbsminderungsrente, jedesmal die Antwort erhalten... Wegen Corona werden zur Zeit keine Gutachtertermine vergeben!!!!!!!!!
Das ist eine sehr feine Sache momentan... Corona und alles liegt brach.. Jedoch hat die VdK der Rentenversicherung erklärt, dass auf Nachfrage genug Gutachter bzw alle in ihrer Praxis arbeiten...
Aber das nützt uns, alles nix, die Rentenversicherung sitzt da am längeren Hebel.... Abwarten auch wenn man dadurch ohne eigene Schuld in Hartz IV fällt...

von
Susi

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort von Siehe hier, der Experten Antwort und von Sim.

Wo schicke meinen formlosen Antrag am besten hin?
Wo wird über den Antrag final entschieden?

Ich wohne im Rheinland.

Deutsche Rentenversicherung Rheinland
Königsallee 71
40215 Düsseldorf

oder

Deutsche Rentenversicherung Bund Hauptverwaltung Ruhrstr.2, 10709 Berlin (von dort habe ich meine letzte Renteninformation erhalten)

Liebe Grüsse
Susi

von
KSC

Ob das jemand von den Schreibern oder "der örtliche VdK" bezogen auf ganz Deutschland wirklich beurteilen kann, mag ich bezweifeln.

Wahrscheinlich gibt es bundesweit riesige Unterschiede in der Begutachtungspraxis der einzelnen Versicherungsträeger.

Da kann ich nicht alles über einen Kamm scheren, zumal natürlich wieder "einige wenige laut schreien".

Sicher in einigen Regionen ein Problem, ob das aber deutschlandweit so gravierend ist wie es hier den Anschein hat, können wohl nur sehr wenige wirklich beurteilen.

Ich kann es nicht.....

von
Franz

Zitiert von: Susi
Hallo Experten

1. Stimmt es, dass die DRV, beim Erwerbsminderungsrenten-Antrag, wegen Corona, keine Gutachter mehr beauftragt?

2. Falls ja, wie prüft die DRV, ob eine Erwerbsminderung vorliegt?

3. Glaubt, die DRV, um zügig die Erwerbsminderungsrente genehmigen zu können, den beigefügten Facharztberichten?

4. Wie lange (ungefähr) dauert es, bei Einreichung vollständiger Unterlagen, bis ein Bescheid vorliegt?

Auch die Frage der Kontenklärung spielt ins Zeitfenster mit hinein.

von
michi

Hallo Susi,

du kannst den Antrag beschleunigen, wenn du alle Formulare, Ärztberichte usw. hin schickst und am besten Digital.
Papierform mussen erst eingelesen, sagte man mir bei der DRV Bund und kann 4 Wochen dauern.
Gutachtertermine? Meine Bekannte hatte nach zwei Monaten
Orthopäde und Neurologen Termin erhalten. (BW)
Ansonsten war das Thema "Erwerbsminderungsrenten-Antrag"
sehr aktuell die letzten Tage im Forum.
Die Krankheitsbiografie-Facharztberichte sollten schon Aussagekräftig sein. Trotzdem schreibt die DRV noch den Arbeitgeber an und fordert nochmals ärztliche Befundberichte ein.

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/Traeger/Bund/_pdf/R3214.html
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/_pdf/R0210.html

Eine fachliche vorbewertung und Unterstützung beim Antrag wäre ggf. noch förderlich.

Grüße

von
Siehe hier

Zitiert von: Susi
Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort von Siehe hier, der Experten Antwort und von Sim.

Wo schicke meinen formlosen Antrag am besten hin?
Wo wird über den Antrag final entschieden?

Ich wohne im Rheinland.

Deutsche Rentenversicherung Rheinland
Königsallee 71
40215 Düsseldorf

oder

Deutsche Rentenversicherung Bund Hauptverwaltung Ruhrstr.2, 10709 Berlin (von dort habe ich meine letzte Renteninformation erhalten)

Liebe Grüsse
Susi

Hallo Susi,
Sie können beide Adressen verwenden, auch wenn es dafür spricht, dass DRV Bund zuständig für Sie ist (Renteninformation von dort erhalten).
Es wird in jedem Fall an die richtige Stelle weitergeleitet.

Sie können den Antrag auch online stellen:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Online-Dienste/online-dienste_node.html

Sollte Ihr Konto nicht schon einmal 'geklärt' worden sein, können Sie dies parallel hier veranlassen, indem Sie eine 'Rentenauskunft' anfordern. Hier ist dann auch ein Versicherungsverlauf enthalten, den Sie selbst auf Lücken überprüfen können:
https://www.eservice-drv.de/SelfServiceWeb/

Viel Erfolg!

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.