Wie wirkt sich das auf unsere Rente aus?

von
Klitschmann

Die EU hilft der Ukraine mit 11 Mrd. Euro.

Ich frage mich, wie wird der auf Deutschland entfallende Anteil finanziert?

Da Merkel und Konsorten keine Steuern erhöhen und auch keine Kredite aufnehmen will,
bleibt mal nur wieder der Griff in die Rentenkasse, welche die Regierung wohl als
eine Art Haushaltskasse ansieht, über die sie nach Gutdünken verfügen kann.

Da ja in der Rentenkasse schon ebbe ist, wird das wohl zu Lasten künftiger Rentensteigerungen gehen,
die sich dann wohl auf einem unteren Niveau einpendeln werden.

Kann hier jemand schon sagen, wie lange wir hier mit marginalen oder keinen Rentenerhöhungen abfinden müssen?

von
Nick L. Beck

Abgesehen davon, dass die Rentenkasse entgegen Ihrer Behauptung z. Zt. ziemlich gut gefüllt ist und losgelöst vom Wahrheitsgehalt Ihrer sicherlich nicht standfesten Behauptung: wenn überhaupt, kann Ihnen das ausschließlich die Bundesregierung seriös beantworten, wenn sie schon so weit gedacht hat. Sonst sicherlich niemand. Hellsehener und Glaskugelbesitzer schließe ich mal nicht mit ein.

von
GroKo

Zitiert von: Klitschmann

Die EU hilft der Ukraine mit 11 Mrd. Euro.

Ich frage mich, wie wird der auf Deutschland entfallende Anteil finanziert?

Da Merkel und Konsorten keine Steuern erhöhen und auch keine Kredite aufnehmen will,
bleibt mal nur wieder der Griff in die Rentenkasse, welche die Regierung wohl als
eine Art Haushaltskasse ansieht, über die sie nach Gutdünken verfügen kann.

Da ja in der Rentenkasse schon ebbe ist, wird das wohl zu Lasten künftiger Rentensteigerungen gehen,
die sich dann wohl auf einem unteren Niveau einpendeln werden.

Kann hier jemand schon sagen, wie lange wir hier mit marginalen oder keinen Rentenerhöhungen abfinden müssen?


Ja Frag den Bajazz mit der Laterne.

von
Klitschmann

Vielleicht hätte ich mich erst einmal richtig informieren sollen, bevor ich mich künstlich aufrege:

http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-konflikt116.html

Alles halb so schlimm!

von
Klitsch ko

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: Klitschmann

Die EU hilft der Ukraine mit 11 Mrd. Euro.

Ich frage mich, wie wird der auf Deutschland entfallende Anteil finanziert?

Da Merkel und Konsorten keine Steuern erhöhen und auch keine Kredite aufnehmen will,
bleibt mal nur wieder der Griff in die Rentenkasse, welche die Regierung wohl als
eine Art Haushaltskasse ansieht, über die sie nach Gutdünken verfügen kann.

Da ja in der Rentenkasse schon ebbe ist, wird das wohl zu Lasten künftiger Rentensteigerungen gehen,
die sich dann wohl auf einem unteren Niveau einpendeln werden.

Kann hier jemand schon sagen, wie lange wir hier mit marginalen oder keinen Rentenerhöhungen abfinden müssen?


Ja Frag den Bajazz mit der Laterne.

oder besser dat Butterblümchen...

von
Anna F.

Na ja, so ganz abwegig ist es bei unseren Politikern nicht.

Wenn ich denke, wie die still und heimlich in einem Gesetz die volle Sozialversicherungspflicht der Betriebsrenten -sogar rückwirkend- untergeschoben haben,
so daß es die meisten erst bemerkt haben, als sie mit den hohen Abzügen bei ihrer Betriebsrente konfrontiert wurden.

Bei den aktuell hohen Überschüssen bei den Krankenkassen haben diese Leute sicherlich ein paar Tricks auf Lager, wo sie mal ein paar Milliarden verschwinden lassen können.

Und mit der Wahrheit haben es unsere Politiker eh und jeh nie so genau genommen (sonst wären sie auch keine guten Politiker).

Also ein gesundes Mißtrauen ist da immer angesagt und notwendig.

von
Fritz Philipp

Man sollte, wenn von Geld ausgeben die Rede ist - gerade bei Politikern und Frauen - immer gleich die Frage nach der Finanzierung stellen.

Wer bringt die Mittel also auf, die für eine Sache oder Investition ausgegeben werden sollen.

Ansonsten kann es ein böses Erwachen geben - siehe Finanzierung Mütterrente - aus Steuermitteln oder Beiträgen?