Wiedereinglieder neuer AG

von
Conny

Hallo,

bin ziemlich verzweifelt, weil ich gerade einen Anruf meiner Krankenkasse (IKK Sachsen) hatte. Ich hatte im Juni 08 einen Unfall und bin seitdem krank. Während der Krankheit habe ich einen Aufhebungsvertrag mit meinem alten AG unterzeichnet, weil ich sonst die betriebsbedingte Kündigung erhalten hätte (zum 31.07.). Zum 01.08.08 habe ich nahtlos bei einem neuen AG einen Vertrag unterzeichnet. Der neue AG war von der Krankheit unterrichtet und wusste auch, dass ich zumm 01.08.08 nicht anfangen kann. Man hat mich aber trotzdem eingestellt. Nun wollte ich am 18.08. die Möglichkeit der stundenweisen Wiedereingliederung in Anspruch nehmen. Der neue AG und der Arzt waren einverstanden und haben den Plan schon unterzeichnet. Nun sagt aber die Krankenkasse, dass dies nicht geht. Da zwar ein Arbeitsverhältnis aber kein Beschäftigungsverhältnis zustande gekommen sei. Ich müsste nun entweder ab morgen komplett wieder zu Hause bleiben oder mich gesund schreiben lassen und somit wieder voll arbeiten gehen. Ich erklärte der Mitarbeiterin der Krankenkasse das wenn ich 8 Stunden arbeiten gehe dies nicht durchhalte und dann wahrscheinlich wieder im Krankenhaus lande oder wenn ich gar nicht gehe den Job verliere. Sie meinte aber es gibt keine andere Möglichkeit. Entweder so oder so, Wiedereingliederung geht nicht. Ist dem wirklich so oder hab ich noch irgendeine Möglichkeit für meinen Einstieg.

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.

Mfg

Conny

von
http://www.aok-business.de

Hier können Sie Ihre Frage stellen:
http://www.aok-business.de/aok08/foren/expertenforum/baum-anzeigen.php

Experten-Antwort

Ihre konkrete Anfrage bezüglich der stufenweisen Wiedereingliederung können wir Ihnen leider nicht beantworten. Dieses Forum der Deutschen Rentenversicherung beschäftigt sich mit Fragen "Rund um die Rente". Bitte richten Sie Ihre Frage an ein Forum einer gesetzlichen Krankenkasse, zum Beispiel wie im Vorbeitrag empfohlen, an das der AOK.

von
Ms. Anna

Hallo Conny,

ich bin zwar kein Fachmann, aber was wäre, wenn Du am ersten Tag voll 8 Stunden arbeitest und Dich dann wieder krank schreiben läßt und dann die Wiedereingliederung beantragst?

Grüße
Ms. Anna