Wiedereingliederung

von
Sucher

Ich bin aus der Reha zurück und noch nicht wieder arbeitsfähig. Die nächsten 2 Wochen werde ich sicher noch krankgeschrieben sein (Lohnfortzahlung).
Danach möchte ich eine Wiedereingliederung nach dem Hamburger Modell beginnen (Wenn der Arbeitgeber mitspielt)
- Geht das auch schon vor der Krankengeld-Phase oder muss man zuerst aus der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall rausgefallen sein?
Besten Dank für Ihren Rat.

Experten-Antwort

Die Einleitung einer Stufenweisen Wiedereingliederung kann durch den behandelnden Arzt selbstverständlich auch bereits vor dem Ende der Lohnfortzahlung vorgenommen werden.
Voraussetzung ist nur das Vorliegen von Arbeitsunfähigkeit, nicht aber bereits ein Krankengeldbezug.

Eine Zustimmung sowohl des Arbeitsgebers als auch des Kostenträgers ist für die tatsächliche Durchführung allerdings erforderlich.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.