Wiedereingliederung statt Reha

von
Dutch99

Hallo zusammen,

Ich bin seit einem halben Jahr krankgeschrieben und mußte nun seitens meiner Krankenkasse einen Reha Antrag stellen, allerdings hat mir nun mein Arbeitgeber zugestimmt das ich im August eine Wiedereingliederung machen kann, falls das jetzt der Krankenkasse zu lange dauert bis dahin, werde ich meinen Chef fragen ob diese nicht schon eine Wiedereingliederung im Juli machen würden, falls auch hier die Krankenkasse nicht zustimmt kann ich dann die Krankenkasse wechseln, den Reha Antrag ablehnen oder nicht antreten und dann über die neue Krankenkasse eine Wiedereingliederung machen?

von
Steppenwolf

Frage am Rande.....was spricht gegen eine Reha....die würde Ihrer Gesundheit sicherlich guttun und Sie wären dann für eine Wiedereingliederung vermutlich wesentlich fiter.....oder Sie merken eben das Sie für den Job noch nicht fit sind......was machen Sie den wenn die Wiedereingliederung scheitert?

Krankenkasse wechseln macht wohl kaum Sinn, den die werden sich auch nicht anders verhalten.......ansonsten sprechen Sie doch mal direkt mit Ihrer Kasse, die haben da auch ein Sozialmedizinischen Dienst der Ihnen evt. weiterhelfen kann!

Alles Gute

Der Steppenwolf der auch mal ne Wiedereingliederung gemacht hat und dann in Rente ging!

von
Reiner

Aufforderung zur Rehastellung durch Krankenkasse haben sie 10 Wochen Zeit.
Bitte bedenken sie, sie haben Mitwirkungspflichten, ansonsten kann Ihnen das Krankengeld verweigert werden.
Und das machen die Krankenkassen schneller wie sie denken.
Haben sie eine schriftliche Anforderung wegen Reha von der Krankenkasse erhalten oder nur mündlich?
Weiteres unter http://www.krankenkassenforum.de

von
Dutch99

Hallo ,

den Reha Antrag habe ich bereits gestellt, ich möchte aber keine Reha ich möchte eine Wiedereingliederung da ich zeit noch die Möglichkeit in den Job rein zukommen in 9 Monaten ist dies nicht mehr möglich

von
KSC

Das alles sieht schon etwas nach Zeitspiel aus.

Warum die WE erst im August oder vielleicht im Juli, warum denn nicht gleich?

Warum soll die Kasse noch 2 oder 3 Monate KG zahlen weil dann vielleicht eine WE erfolgen kann?

Auch ein Kassenwechsel sieht doch sehr danach aus, dass es um die KG Verlängerung geht?

von
mariele

Zitiert von: KSC

Das alles sieht schon etwas nach Zeitspiel aus.

Warum die WE erst im August oder vielleicht im Juli, warum denn nicht gleich?

Warum soll die Kasse noch 2 oder 3 Monate KG zahlen weil dann vielleicht eine WE erfolgen kann?

Auch ein Kassenwechsel sieht doch sehr danach aus, dass es um die KG Verlängerung geht?

noch so ein leistungserschleichparanoiker

von
Dutch99

Mein Arbeitgeber erlaubt mir vor August keine Wiedereingliederung, wenn es nach mir geht hätte ich schon eine gemacht oder würde im Juli eine machen

von
Dutch99

Mein Arbeitgeber erlaubt mir vor August keine Wiedereingliederung, wenn es nach mir geht hätte ich schon eine gemacht oder würde im Juli eine machen

von
Dutch99

Mein Arbeitgeber erlaubt mir vor August keine Wiedereingliederung, wenn es nach mir geht hätte ich schon eine gemacht oder würde im Juli eine machen

von
Dutch99

Und nein der Krankenkassen Wechsel hat nichts mit dem Krankengeld zu tun, wie gesagt ich würde lieber wieder voll arbeiten

von
Dutch99

Ich weiß auch nicht wie man immer darauf kommt das hier eine Leistung erschlichen werden soll, wie gesagt ich möchte ja arbeiten

von
Dutch99

Desweitern hat bei einem bekannten der Reha Antrag ein halbes Jahr gedauert somit will ich nicht die Leistung verlängern sondern sogar verkürzen.

von
Dutch99

Desweiteren ist es ja nicht so das ich bisher 24 Jahre einbezahlt habe ohne bisher einmal Krankengeld zu benötigen

von
GroKo

Zitiert von: Dutch99

Ich weiß auch nicht wie man immer darauf kommt das hier eine Leistung erschlichen werden soll, wie gesagt ich möchte ja arbeiten

Na dann geh doch arbeiten.

von Experte/in Experten-Antwort

Bitte klären Sie den Sachverhalt zunächst mit Ihrer zuständigen Krankenkasse. (Dispositionsrecht)

von
Dutch99

Ich stehe bereits mit der Krankenkasse in Kontakt