Wiedereingliederung und berufl. Reha ?

von
mark

HALLO, ICH HATTE EINEN ARBEITSUNFALL UND MACHE ZUR ZEIT EINE WIEDEREINGLIEDERUNG . NUN HAT MIR DIE RENTENVERSICHERUNG MITGETEILT DAS ICH DEN KRANFAHRERLEHRGANG BESUCHEN KANN; DAS GEHT ÜBER "LEISTUNG ZUR TEILHABE AM ARBEITSLEBEN" ,DA BEKOMME ICH DANN ÜBERGANGSGELD . PROBLEM IST NUR DAS ICH IN DER ERSTEN WOCHE DER MAßNAHME NOCH IN DER WIEDEREINGLIEDERUNG BIN UND VON DER BG VERLETZTENGELD BEKOMME. WIE WIRD DAS GEREGELT ? 2. FRAGE:
BEI LEISTUNGEN ZUR TEILHABE AM ARBEITSLEBEN, WIE FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ZAHLUNGEN? VERPFLEGUNGSGELD; REISEKOSTEN; FAMILIENHEIMFARTEN;ÜBERNACHTUNGSKOSTEN . GIBTS DA ANTRÄGE DAFÜR ; ODER MACHEN DIE DAS VON SELBST? DANKE EUCH!!!!!!!!!

von
Sonni

Hallo Mark.

Ne Wiedereingliederung läuft doch das du stundenweise in deinen Job zurückkehren kannst.Aber wenn du einen Kranfahrerlehrgang besuchen kannst über die RV würde ich die mitmachen odbietet dir BG was besseres,denn wenn du die Wiedereingliederung schaffst fällt das VG auch weg.

Wie das mit der Bezahlung läuft kann ich dir nicht antworten aber es meldet sich sicherlich noch jemand oder gehe mal die Beiträge durch vielleicht findes du da auch schon ne Antwort.

LG SONJA

von
mark

Vielen Dank, hast mir sehr geholfen!!

Experten-Antwort

Guten Morgen,
wenn Sie einen Arbeitsunfall hatten, ist grundsätzlich die Berufsgenossenschaft zuständig. Sofern die Rentenversicherung in diesem Zusammenhang Leistungen erbringt, kann es sein, dass diese im nachhinein mit der BG abgerechnet werden.
Zu Ihrer 2. Frage: Wenn es sich um eine internatsmäßige Unterbringung handelt, werden die Übernachtungs- und Verpflegungskosten direkt durch die Rentenversicherung an den Maßnahmeträger erstattet. Ihnen entstehen dabei keine Kosten.
Fahrt- und Reisekosten werden auf Antrag durch die Rentenversicherung erstattet. Die notwendigen Formulare werden Ihnen mit Bewilligung der Maßnahme zugesandt und sind Ihrem Bewilligungsbescheid beigefügt.