Wieviel darf ich zur großen Witwenrente dazu verdienen

von
Karina Hermsen

Hallo,,

Ich erhalte seit 2000 eine Witwenrente und mittlerweile die große Witwenrente. Meine Frage ist, wieviel darf ich netto dazu verdienen, ohne Abzüge zu bekommen. Wenn in der Firma ein Bonus gezahlt wird, wird der im Zuverdienst eingerechnet oder ist der Bonus oder Wochenendzuschläge nicht inbegriffen?

Über eine kompetente Antwort würde ich mich freuen...

lg

Karina Hermsen

von
W*lfgang

Hallo Karin Hermsen,

der (Netto)Freibetrag liegt bei 771 € (West). Erst bei einem Brutto(!)-Verdienst *) von etwa 1300 € mtl. fängt die Kürzung der Witwerrente an.

Zur Erläuterung: Vom Brutto-Einkommen werden pauschal 40 % abgezogen, der Rest gilt als Netto-Einkommen. Daher:

1300 - 40 % (520) = 780

Von dem 9 € 'Zuvielverdienst' werden wiederum 40 % ermittelt, so dass die Witwenrente um 3,60 € zu kürzen ist. Eine Einkommenserhöhung wirkt sich aber immer erst zum nächsten 01.07. aus, in Ihrem Fall wahrscheinlich erst zum 01.07.2017.

*) Als Brutto-Monatsverdienst gilt das Jahreseinkommen einschließlich Sonderzahlungen geteilt durch 12.

Allerdings rate ich eher dazu, soviel wie möglich eigenes Einkommen zu erzielen – ggf. auch unter Wegfall der Witwenrente - da jeder EUR Netto-Zuvielverdienst immerhin noch 60 Cent wert ist und die eigene Rente erhöht. Muss aber im Einzelfall beurteilt werden, wie die tatsächliche finanzielle Situation ist, welcher Arbeitseinsatz/Zeitaufwand möglich/gewünscht ist, ggf. sogar wie die steuerliche Komponente bei steigendem eigenem Einkommen aussieht.

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Sonderzuwendungen wie Bonus oder Wochenendzuschläge sind in der Einkommensanrechnung zu berücksichtigen, weil es sich um Arbeitsentgeltanteile handelt.
Die Einkommensanrechnung ist individuell und wird grundsätzlich zum 01.07. des jeweiligen Kalenderjahres durchgeführt.
Vom Bruttoeinkommen werden pauschal 40% abgezogen. Das so ermittelte Nettoeinkommen wird aber nicht in voller Höhe auf die Hinterbliebenenrente angerechnet. Erst wenn es einen bestimmten Freibetrag (aktuell 771,14 EUR, erhöht sich für jedes waisenrentenberechtigtes Kind um 163,58 EUR) überscheitet, werden vom verbleibenden Nettoeinkommen 40 Prozent auf die Rente angerechnet (vgl. auch Beitrag von W*lfgang).