Wieviel Witwenrente ?

von
wall

Ich und meine Frau beziehen Erwerbsunfähigkeitsrente.Ich bin 52 Jahre alt ,meine Frau 49.Ich bekomme 1000€/Mon. netto,meine Frau fast das gleiche.Wieviel Witwenrente
bekommt meine Frau wenn ich
sterbe?

von
PISA

Wurde die Ehe vor 2002 geschlossen??

Falls ja, würde jeder grundsätzlich 60 % der Rente des anderen erhalten. Aufgrund der Einkommensanrechnung wird es jedoch zu einer Kürzung kommen. Der Freibetrag beträgt ca 700 Euro. Vom Betrag der darüber liegt ( bei einer Nettorente von 1000 Euro wären das 300 Euro) werden 40 % angerechnet.

In Ihrem Fall

60 % = 600 Euro.

40 % von 300 Euro = 120 Euro

Das heisst von den 600 Euro Hinterbliebenenrente würden 120 einbehalten.

von
Schiko.

Gehe mal auch von 1000 jetzige Nettorente aus und komme unter Berück-
sichtigung von 8,20 und 1,95 % Kranken/Pflegeversicherung auf Euro
1.113 Bruttorente.
Hiervon bekommt der Überlebende 60% = 667,80, Netto 600.
Kommt es zur Anrechnung der eigenen Rente des noch Lebenden,
ergibt sich:

1.000monatlicher Zahlbetrag der ges.Versichertenrente netto
0.030 3 % Steuerentlastung
0.970 zu berücksichtende Rente.Auf den Betrag sind als Freibetrag
0.701 anzurechnen, das 26,4 fache von derzeit 26,56 Rentenwert 1 EP.
0.269 Euro mit 40% anrechnungspflicht = 107,60 kürzen die errecnete
Bruttorente von angenommen 667,80 auf Brutto 560,20 und Netto
503,34 ( 8,20 und 1,95 %abgezogen)

An der eigenen Rente von 1.000 ändert sich nichts.Wird der Rentenwert von
26,56 West ab 1.07.2009 erhöht gilt dies auch für den anrechnungsfreien Betrag von 701,18 entsprechend.

Mit freundlichen Grüßen.

Experten-Antwort

Wenn die Ehe vor dem 01.01.2002 geschlossen wurde und mindestens ein Ehegatte (wie in Ihrer dargestellten Situation) vor dem 02.01.1962 geboren wurde, beträgt die Witwen- bzw. die Witwerrente 60 % der im Todesmonat bezogenen Versichertenrente des Verstorbenen. Hierbei ist jedoch dann die Einkommensanrechnung zu beachten: Seit dem 1.7.2008 beträgt der Freibetrag bei Wohnsitz in den alten Bundesländern 701,18 Euro, in den neuen 616,18 Euro. 40 Prozent des den Freibetrag übersteigenden Einkommens (bzw. Rentenbetrages) wird von der Witwen- bzw. Witwerrente abgezogen.

von
rentner manfred

ich beziehe eine unfallrente von der berufsgenossenschaft
bekommt meine frau nach meinem tot einen teil dieser rente weiter?

von
Wolfgang

Hallo rentner manfred,

grundsätzlich sollte bei einem neuen Sachverhalt auch ein neuer Frage-Eintrag gemacht werden ;-)

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Eine Witwenrente aus der UV wird nur dann möglich sein, wenn Sie an den ursächlichen Unfallfolgen versterben sollten. Ansonsten hat Sie keinen Anspruch aus der UV.

Gruß
w.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...