Wieviel Wochen vor Ende der Erwerbsminderungsrente den Rehaantrag stellen

von
Pauli

Meine befristete Erwerbsminderungsrente endet 1/21.
Bis dahin war ich fast 8 Jahre zu Hause, ich denke ich brauche eine Reha, bevor ich wieder fit werde für den Arbeitsmarkt.
Also, falls das überhaupt geht mit den Arbeiten, das kann ich nicht einschätzen, aber das kann dann ja auf der Reha eingeschätzt werden.
Soll ich jetzt so allmählich den Antrag auf Reha stellen? Oder ist das noch zu früh?

Experten-Antwort

Der ("richtige") Zeitpunkt der Reha-Antragstellung ist nicht abhängig vom Ende der Befristung der Erwerbsminderungsrente. Sofern Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen, also durch die Rehabilitation ihre Erwerbsfähigkeit wesentlich bessern oder wiederherstellen können, sollten Sie den Antrag stellen. Sofern Sie das nicht einschätzen können, können Sie ggf. ihren behandelnden Arzt zu rate ziehen. Für einen Reha-Antrag ist der Zeitpunkt jedenfalls nicht zu früh.

von
Gustav

Zitiert von: Pauli
Meine befristete Erwerbsminderungsrente endet 1/21.
Bis dahin war ich fast 8 Jahre zu Hause, ich denke ich brauche eine Reha, bevor ich wieder fit werde für den Arbeitsmarkt.
Also, falls das überhaupt geht mit den Arbeiten, das kann ich nicht einschätzen, aber das kann dann ja auf der Reha eingeschätzt werden.
Soll ich jetzt so allmählich den Antrag auf Reha stellen? Oder ist das noch zu früh?

Ich würde abwarten bis du die AR hast. Eine Reha wird meistens zu deinen Ungunsten umgedeutet.

von
KSC

Einen Reha Antrag zu stellen sollte gut überlegt sein.

Denn damit bringen Sie selbst doch klar zum Ausdruck dass Sie glauben eine Reha könnte Ihre Erwerbsfähigkeit wieder verbessern. So gesehen bräuchten Sie sich nicht wundern wenn nach erfolgreicher Reha beim EM Verlängerungsantrag dann die Rente weg wäre.

Manche würden es als Eigentor werten wenn es so kommt und Kunde dann in einigen Monaten klagt, dass die "böse DRV" die EM Rente nicht verlängert hat.

Das muss nicht so kommen, ist aber realistisch gesehen möglich.