Wieviele Arbeitsstunden bei voller EM-Rente?

von
Falkner

Hi allerseits,

hatte gerade eine Nachprüfung meiner Rentenberechtigung, die meinen Rentenstatus bestätigt hat.
In dem Bescheid steht allerdings ein Passus, den ich nicht ganz verstehe.
Ich zitiere:

"Hinweis für Versicherte mit einem Rentenbeginn nach dem 31.12.2000, sofern gekennzeichnet!
Sie können drei bis unter sechs Stunden auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erwerbstätig sein. Sie sind gesundheitlich in der Lage, eine Teilzeitbeschäftigung zu verrichten. Der Anspruch auf Rente wegen voller Erwerbsminderung ist nicht nur von Ihrem Gesundheitszustand abhängig abhängig, sonder auch von der Lage auf dem Teilzeitarbeitsmarkt. Wir bitten Sie, uns jede Aufnahme einer Beschäftigung oder Tätigkeit mitzuteilen".

Ich verfolge die Beiträge in diesem Forum schon seit längerer Zeit. Hier war immer die Rente von einer Arbeitszeit von 3 Stunden täglich, bzw. 15 Stunden wöchentlich. Kann mir das jemand erklären?

Danke Falkner

von
batrix

Sollten Sie eine Tätigkeit mit 3h täglicher Arbeitszeit oder mehr aufnehmen, steht Ihnen die Rente wegen voller Erwerbsunfähigkeit nicht mehr zu, sondern nur noch die halbe, da Sie dann eine Tätigkeit entsprechend Ihres sog. Restleistungsvermögens ausüben.

von
Falkner

Zitiert von: batrix

Sollten Sie eine Tätigkeit mit 3h täglicher Arbeitszeit oder mehr aufnehmen, steht Ihnen die Rente wegen voller Erwerbsunfähigkeit nicht mehr zu, sondern nur noch die halbe, da Sie dann eine Tätigkeit entsprechend Ihres sog. Restleistungsvermögens ausüben.

Verstehe ich nicht ganz, bei einer vollen Erwerbsminderungsrente kann ich doch bis zu 3 Stunden täglich 5 x die Woche arbeiten. Warum sollte das nicht mehr so sein?

von
Maximum

Sie bekommen keine volle EM-Rente aus rein med. Gründen, sondern nur eine sog. Arbeitsmarktrente.
Das ist nur eine teilweise EM-Rente ( mehr als 3 aber unter 6 Studnden pro Tag erwerbsfähig ), die aufgrund der Verschlossenheit des Teilzeitarbeitsmarktes als volle Rente ausgezahlt wird .

In beiden Fällen gilt aber die Hinzuverdienstgrenze von 450€ pro Monat und unter 3 Stunden täglich. Es geht auch immer nur um die tägliche Arbeitszeit und nicht um die wöchentliche.

von
Falkner

Zitiert von: Maximum

Sie bekommen keine volle EM-Rente aus rein med. Gründen, sondern nur eine sog. Arbeitsmarktrente.
Das ist nur eine teilweise EM-Rente ( mehr als 3 aber unter 6 Studnden pro Tag erwerbsfähig ), die aufgrund der Verschlossenheit des Teilzeitarbeitsmarktes als volle Rente ausgezahlt wird .

In beiden Fällen gilt aber die Hinzuverdienstgrenze von 450€ pro Monat und unter 3 Stunden täglich. Es geht auch immer nur um die tägliche Arbeitszeit und nicht um die wöchentliche.

Hallo Maximum,

habe gerade noch mal in meinen alten Bescheid von 2009 geschaut, dort stehe "Rente wegen voller Erwerbsminderung auf unbestimmte Dauer". Wird das durch die Nachprüfung aufgehoben? Dort steht, dass sich keine Änderung des Rentenbewillungsbescheides ergeben hat.

Gruß Falkner

von
Falkner

Hallo, ich glaube, ich habe einen Fehler gemacht. Vor diesem Passus steht ein rechteckiges Feld, ich hatte das für ein Aufzählungszeichen gehalten. Offenbar müsste das aber gekreuzt sein, was es bei mir nicht ist. Daher ist dieser Beitag hinfällig. Sorry! Danke trotzdem für die Unterstützung.

Gruss Falkner

von
Maximum

Wer seinen Bescheid lesen kann und dann auch noch das versteht was er liest ist klar im Vorteil.....

"Hinweis für Versicherte mit einem Rentenbeginn nach dem 31.12.2000, sofern gekennzeichnet! "

SOFERN GEKENNZEICHNET steht da auch - was es bei ihnen nicht ist !

Schönen Abend noch.

von Experte/in Experten-Antwort

So wie Ihren Ausführungen entnommen werden kann, wird Ihnen eine volle Erwerbsminderungsrente nur unter dem Gesichtspunkt gezahlt, dass Sie keinen Teilzeitarbeitsplatz inne haben und der Teilzeitarbeitsmarkt derzeit als verschlossen gilt. Aus medizinischer Sicht könnten Sie aber mindestens 3 bis unter 6 Stunden täglich arbeiten. Sollten Sie eine diesem Restleistungsvermögen entsprechende (Teilzeit)Tätigkeit aufnehmen, wird die Erwerbsminderungsrente dann nur noch als Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung unter Beachtung der individuellen Hinzuverdienstgrenzen, welche Sie Ihrem Rentenbescheid entnehmen können, weitergezahlt. Volle Erwerbsminderungsrenten wegen verschlossenem Arbeitsmarkt werden generell nur auf Zeit geleistet und je nach Arbeitsmarktlage dann erst weitergewährt.